Reform in Luxemburg – «Chèques-Services» erhalten neue Dimension

Publiziert

Reform in Luxemburg«Chèques-Services» erhalten neue Dimension

LUXEMBURG – Ab der Rentrée 2016 können die Kinderbetreuungs-Gutscheine nicht mehr für sportliche und kulturelle Aktivitäten genutzt werden.

2014 kostete das CSA-System den Staat 300 Millionen Euro.

2014 kostete das CSA-System den Staat 300 Millionen Euro.

DPA

Mehr Transparenz, mehr Einklang mit europäischem Recht und weniger staatliche Intervention: Das ist das Ziel der Regierung bei der Reform des Systems für die Kinderbetreuungs-Gutscheine («Chèque-service accueil», CSA). So entfällt zum Beispiel die aktuell noch gewährte Beihilfe für sportliche und musikalische Aktivitäten von Kindern.

Bei der Auszahlung aus dem CSA-System stellten diese Vergütungen jedoch den kleineren Teil dar. Die meisten Zuschüsse (93 Prozent) werden für die Kinderbetreuung oder für Tageseltern aufgewendet. Im Detail haben 41.604 Kinder im vergangenen Jahr von CSA-Zahlungen profitiert. Während des Schuljahrs 2013/2014 lösten 1839 Kinder den Gutschein bei einem Sportverein ein, weitere 1300 nutzten ihn für eine Musikausbildung.

Was den Bereich sportliche und musikalische Aktivitäten betrifft, versichern die Minister für Jugend, Kultur und Sport sich um Ausgleichsmaßnahmen zu bemühen. Wie diese Alternativen konkret aussehen, ist allerdings noch nicht bekannt.

Die gleichen Regeln wie in Luxemburg

Künftig sollen im Gegensatz zur aktuellen Situation auch Grenzgänger die «Chèques-Services» in Anspruch nehmen können. «Wir wollten ein EU-Verfahren wie bei den Studienbeihilfen vermeiden», erklärte der Minister für Bildung, Kinder und Jugend, Claude Meisch (DP). Kinderkrippen und –tagesstätten jenseits der Grenze könnten also künftig unter bestimmten Bedingungen in das System integriert werden.

Meisch betonte jedoch, dass diese Bildungs- und Betreuungseinrichtung in Bezug auf die Entwicklung und Integration eines Kindes in die luxemburgische Gesellschaft dieselben Kriterien wie eine vergleichbare in Luxemburg erfüllen müsse.

(Jérôme Wiss/L'essentiel)

Deine Meinung