Hirntumor – «Chernobyl»-Star Paul Ritter ist tot
Publiziert

Hirntumor«Chernobyl»-Star Paul Ritter ist tot

Er glänzte unter anderem in seiner Rolle als Anatoli Djatlow in der HBO-Serie «Chernobyl»: Paul Ritter ist an einem Hirntumor gestorben.

Paul Ritter spielte die Rolle des Anatoli Stepanowitsch Djatlow in «Chernobyl».

Paul Ritter spielte die Rolle des Anatoli Stepanowitsch Djatlow in «Chernobyl».

imago images/Everett Collection

Der britische Schauspieler Paul Ritter ist im Alter von 54 Jahren an einem Hirntumor gestorben. Sein Agent sagte gegenüber «The Guardian», dass Ritter, der auch in Filmen wie «Harry Potter und der Halbblutprinz» sowie «James Bond -Quantum of Solace» mitspielte, im Beisein seiner Familie verschieden sei.

Besonders brillierte Ritter aber in der 2019 ausgestrahlten und preisgekrönten HBO-Serie «Chernobyl». Ritter verkörperte dabei Anatoli Djatlow, den stellvertretenden Chefingenieur des Kernkraftwerkes, der den Versuch leitete, der schließlich zu der nuklearen Katastrophe in Tschernobyl führte.

«Paul war ein außergewöhnlich talentierter Schauspieler, der mit außergewöhnlichem Können eine enorme Vielfalt an Rollen auf der Bühne und auf der Leinwand spielte. Er war unglaublich intelligent, nett und sehr lustig. Wir werden ihn sehr vermissen», so sein Agent.

(L'essentiel/Katja Fässler)

Deine Meinung