Nikolaus-Besuch trotz Corona – CHL setzt dem Kleeschen eine Maske auf

Publiziert

Nikolaus-Besuch trotz CoronaCHL setzt dem Kleeschen eine Maske auf

LUXEMBURG – Trotz der Corona-Pandemie haben die Krankenhäuser im Großherzogtum die Nikolaus-Tradition nicht vergessen, sondern nur etwas angepasst.

Trotz Mundschutz zauberte der «Kleeschen» nicht nur den Kindern, sondern auch den Pflegekräften ein Lächeln ins Gesicht.

Trotz Mundschutz zauberte der «Kleeschen» nicht nur den Kindern, sondern auch den Pflegekräften ein Lächeln ins Gesicht.

Paul Foguenne (CHL)

Nichts hält den Nikolaus auf. Nicht einmal das Coronavirus. So machte der Kleeschen am gestrigen Sonntagnachmittag nicht nur beim Drive-In in Petingen Halt, sondern besuchte auch die Kinder in der Kannerklinik des Centre Hospitalier de Luxembourg. «Während seines Besuchs konnte der Nikolaus Süßigkeiten an die Kinder verteilen, wobei er die für ihn neuen Gesundheitsmaßnahmen einhielt», berichtet das Krankenhaus mit einem Augenzwinkern.

Trotz Schutzmaske über dem langen, weißen Bart konnte der Kleeschen ein bisschen Weihnachtszauber in die Station bringen und Kindern, Eltern und auch dem Klinikpersonal ein Lächeln ins Gesicht zaubern.

Merci à eux pour ce message plein d’espoir.

Prenez soin de vous pendant ce mois de fêtes. ⭐Gepostet von Hôpitaux Robert Schuman am Samstag, 5. Dezember 2020

Die Robert-Schuman-Krankenhäuser nutzen den Nikolaus-Tag für ein Facebook-Video, dass den Zusammenhalt der Pflegekräfte im Kampf gegen das Coronavirus stärken sollte. «Gemeinsam sind wir stärker gegen Covid», so die Botschaft des Krankenhaus-Personals.

(nm/L'essentiel)

Deine Meinung