Radsport – Contador sagt Rio ab und wechselt zu Trek
Publiziert

RadsportContador sagt Rio ab und wechselt zu Trek

Fränk Schleck und Laurent Didier bekommen einen hochkarätigen Teamkollegen. Alberto Contador wechselt zu Trek - und muss die Olympischen Spiele absagen.

Alberto Contador muss für Rio passen.

Alberto Contador muss für Rio passen.

DPA

Der zweimalige Tour-de-France-Sieger Alberto Contador wechselt offenbar zur kommenden Saison zum amerikanischen Radrennstall Trek-Segafredo und wird damit wohl neuer Teamkollege von Fränk Schleck und Laurent Didier. Wie das Internetportal Cyclingnews berichtet, hat sich der 33-jährige Spanier mit dem Rennstall auf einen Zweijahresvertrag geeinigt. Trek wollte die Verpflichtung des Rundfahrt-Spezialisten, der bei der Tour de France wegen Sturzverletzungen aufgeben musste, aber noch nicht offiziell bestätigen.

Damit dürfte Contador zukünftig in einem Team mit den beiden Luxemburgern fahren. Der Klassiker-Jäger hatte jüngst seinen Abschied bei Giant-Alpecin angekündigt. Bei Trek soll er die Nachfolge des Schweizers Fabian Cancellara antreten.

Unterdessen wird Contador bei den Olympischen Spielen in Rio nicht an der Startlinie stehen. Wie der Madrilene am Dienstag auf einer Pressekonferenz mitteilte, ist die Olympia-Teilnahme «praktisch ausgeschlossen». Er benötige eine mehrwöchige Pause und könnte womöglich erst bei der am 20. August beginnenden Spanien-Rundfahrt wieder starten. «Das ist eine Schande. Ich denke, dass ich auf dem Kurs gute Chancen gehabt hätte», sagte Contador, der bei zwei Stürzen während der Frankreich-Rundfahrt schwere Prellungen sowie zwei heftige Oberschenkelverletzungen und Schürfwunden erlitten hatte.

(L'essentiel/dpa)

Deine Meinung