Luxemburg – Copas befürwortet die allgemeine Impfpflicht
Publiziert

LuxemburgCopas befürwortet die allgemeine Impfpflicht

LUXEMBURG – Der Dachverband der Pflegedienstleister lehnt eine Impfpflicht ab, die nur für bestimmte Berufsgruppen gilt.

Der Dachverband der Pflegedienstleister in Luxemburg (Copas) spricht sich für eine allgemeine Impfpflicht aus.

Der Dachverband der Pflegedienstleister in Luxemburg (Copas) spricht sich für eine allgemeine Impfpflicht aus.

Editpress

Der Dachverband der Pflegedienstleister in Luxemburg (Copas) spricht sich für eine allgemeine Corona-Impfpflicht aus. Das teilt der Verband am Dienstag in einem Communiqué mit.

Eine Impfpflicht, die lediglich bestimmten Berufsgruppen auferlegt wird, führt nach Ansicht der Copas dazu, dass «diese Berufsgruppen oder Teile ihres Personals stigmatisiert werden, während andere Akteure, die ebenfalls in engem Kontakt zu gefährdeten Personen stehen, möglicherweise nicht von der Impfpflicht erfasst werden». Weiter heißt es in dem Schreiben, dass eine allgemeine Pflicht dazu beitragen könnte, eine weitere Spaltung der Gesellschaft zu verhindern und eine wirksame Pandemiebekämpfung zu ermöglichen.

Die Copas vereint derzeit nach eigenen Angaben 57 Mitglieder mit insgesamt 12.000 Mitarbeitern unter einem Dach. Die Mitglieder verwalten in Luxemburg zahlreiche Pflegeheime, Netzwerke für häusliche Pflege, Dienste für Menschen mit Behinderung und weitere Einrichtungen in der Pflege.

(sw/L'essentiel )

Deine Meinung