Als eigene Frau verkleidet – Corona-Infizierter schmuggelt sich in Flugzeug

Publiziert

Als eigene Frau verkleidetCorona-Infizierter schmuggelt sich in Flugzeug

Ein Indonesier wollte trotz Covid-19-Infektion fliegen und versuchte die Airline mit einer Verkleidung auszutricksen. Doch dann beging er einen folgenschweren Fehler und flog auf.

Ein mit dem Coronavirus infizierter Indonesier hat sich als seine eigene Ehefrau verkleidet und einen Inlandsflug angetreten, wie CNN berichtet. Der Mann, der nur als «DW» identifiziert wurde, trug einen Niqab, der sein Gesicht verhüllte, und führte falsche Papiere sowie einen negativen PCR-Test mit sich, der auf seine Frau ausgestellt war. Er selbst war zuvor positiv getestet worden.

Die Tarnung des Mannes flog aber nach kurzer Zeit auf. Eine Flugbegleiterin der Airline Citilink auf der Strecke von Jakarta nach Ternate in der Provinz Nordmolukken hatte nach Polizeiangaben beobachtet, dass der Mann auf der Toilette seine Kleidung wechselte – er hatte diese im Niqab betreten und in Männerkleidung verlassen. Sie meldete dies der Flughafenleitung von Ternate. «Er hat das Flugticket auf den Namen seiner Frau gekauft und brachte den Ausweis, das PCR-Testergebnis und den Impfpass mit dem Namen seiner Frau mit», erklärte der Polizeichef von Ternate, Aditya Laksimada.

Dem Mann droht eine Anklage

Der Mann wurde nach der Landung am Sonntag erneut einem PCR-Test unterzogen, der positiv ausfiel. Er wurde umgehend festgenommen. Später wurde er von Mitgliedern der örtlichen Corona-Taskforce in Schutzanzügen zu sich nach Hause in Isolation gebracht, wo er von der Polizei bewacht wird. Die Behörden nahmen Ermittlungen auf und wollen gegen den Mann nach seiner Quarantäne Anklage erheben.

Indonesien zählte bis am Mittwoch fast drei Millionen Covid-19-Infektionen und knapp 75’000 Todesfälle im Zusammenhang mit dem Virus. Laut einer Studie hat annähernd jede zweite Person in Jakarta Antikörper entwickelt, was auf eine sehr große Verbreitung des Virus schließen lässt.

(L'essentiel/AP/trx)

Deine Meinung