Publiziert

Rheinland-PfalzCorona-Verdachtsfälle an etwa 100 Schulen

TRIER – Die Schulaufsicht in Rheinland-Pfalz meldet bereits in der ersten Woche nach den Ferien hunderte Corona-Verdachtsfälle. Betroffen seien über 400 Schüler.

Die Schulaufsicht in Rheinland-Pfalz meldet in der ersten Woche nach den Ferien Corona-Verdachtsfälle an über 100 Schulen.

Die Schulaufsicht in Rheinland-Pfalz meldet in der ersten Woche nach den Ferien Corona-Verdachtsfälle an über 100 Schulen.

DPA/Carsten Rehder

In der ersten Woche nach Schulbeginn sind an etwa 100 Schulen in Rheinland-Pfalz wegen einzelner Corona-Infektionen Hunderte Schüler und Lehrer als Verdachtsfälle eingestuft worden. Wie die Schulaufsicht bei der Aufsichts- und Dienstleistungsdirektion (ADD) in Trier am Montag mitteilte, gelten insgesamt 429 Schülerinnen und Schüler sowie 50 Lehrkräfte als Corona-Verdachtsfälle. Einer Sprecherin zufolge ordnen die Gesundheitsämter in diesen Fällen Quarantäne an.

Die betroffenen Schulen verteilen sich demnach «weitgehend auf ganz Rheinland-Pfalz». Infektionen gab es bis Freitag vergangener Woche in Schulen im ganzen Land - den Angaben der ADD zufolge insgesamt 29. Betroffen sind hier demnach nur Schüler, keine Lehrer.

Am Montag vergangener Woche hatte für 400.000 Kinder und Jugendliche sowie etwa 41.000 Lehrkräfte in Rheinland-Pfalz das neue Schuljahr begonnen. Fünf Monate nach Schließung aller Schulen wegen der Corona-Pandemie startete der Unterricht erstmals wieder für alle im Regelbetrieb. Im Unterricht in den Klassenräumen muss in Rheinland-Pfalz keine Maske getragen werden.

(L'essentiel/dpa)

Deine Meinung