Luxemburg – Coronavirus sorgt für Platz in den Parkhäusern

Publiziert

LuxemburgCoronavirus sorgt für Platz in den Parkhäusern

LUXEMBURG-STADT – Mit dem Beginn der Pandemie hat sich das Parkplatzproblem in der Hauptstadt in Luft aufgelöst. Nun kommen die Autos zurück.

Das Coronavirus sorgte für leere Tiefgaragen in Luxemburg-Stadt.

Das Coronavirus sorgte für leere Tiefgaragen in Luxemburg-Stadt.

L'essentiel

Wer öfter mit dem Auto in Luxemburg-Stadt unterwegs ist, wird es sicherlich schon bemerkt haben: Derzeit stellt die Parkplatzsuche kein Problem dar. In den Parkhäusern und Tiefgaragen gibt es momentan viel Platz.

«Die Betreiber der Parkhäuser haben in den vergangenen Wochen einen deutlichen Rückgang des Verkehrs festgestellt», wie die Stadtverwaltung bestätigt. «Viele Menschen arbeiten noch immer von zu Hause aus oder sind in Urlaub aus familiären Gründen. Außerdem nutzen immer mehr Menschen die öffentlichen Verkehrsmittel oder das Fahrrad», so die Stadt weiter.

In den ersten Monaten der Pandemie waren nach Angaben des Pressedienstes der Hauptstadt die Parkplätze im Stadtzentrum und im Bahnhofsviertel im Durchschnitt zu 25 bis 30 Prozent belegt. Bei Parkplätzen am Stadtrand waren es sogar nur 20 bis 25 Prozent. Allmählich scheinen die Autos aber wieder zurückzukehren: Seit der letzten Juniwoche sind die Parkplätze im Stadtzentrum nun wieder zu 85 Prozent belegt, am Bahnhof zu 70 Prozent und am Stadtrand zu 50 Prozent.

(fl/L'essentiel)

Deine Meinung