Fifa-Show in Zürich – CR7 ist Favorit auf neue Weltfußballer-Tropähe

Publiziert

Fifa-Show in ZürichCR7 ist Favorit auf neue Weltfußballer-Tropähe

Heute Montag kürt die Fifa in Zürich ihren Weltfußballer. Dabei wird (fast) alles neu sein – bis auf den Sieger.

Wenn die Fifa heute in Zürich ihren 26. Weltfußballer auszeichnet, ist fast nichts mehr wie in den vergangenen sechs Jahren, als der Weltverband den Preis zusammen mit der Zeitschrift «France Football» vergab.

Erstens: Aus «Ballon d'Or» wird «The Best Fifa Football Awards».

Zweitens: Aus der pompösen Gala im Zürcher Kongresshaus wird eine Fernseh-Show mit 500 anstatt 1200 Gästen im SRF-Studio im wenig glamourösen Norden der Stadt. «Die Fifa will, dass der Fußball, die Spieler, Trainer und Fans wieder mehr im Zentrum stehen», begründet Giovanni Marti, der Sprecher des Weltverbands. Drittens: Aus dem goldenen Ball wird eine Art silberner WM-Pokal. Der neue Award ist 31 Zentimeter hoch, 6,4 Kilogramm schwer und erinnert aufgrund seiner Form an die Fifa-Trophäe an Weltmeisterschaften. Viertens: Der Teppich ist nicht mehr rot, sondern grün.

Die Geburt der neuen Trophäe. (Video: Youtube/FifaTV)

Beim wichtigsten Punkt der Traktandenliste bleibt jedoch alles beim Alten. Seit 2008 heißt der Weltfußballer entweder Cristiano Ronaldo (2008, 2013, 2014) oder Lionel Messi (2009, 2010, 2011, 2012, 2015). Nun versucht Antoine Griezmann, Torschützenkönig und bester Spieler der EM 2016 in Frankreich, die Regentschaft zu einem Ende zu bringen.

Die Chancen des Franzosen von Atlético Madrid sind jedoch minim, und auch Messi bleibt wohl nur die Rolle des Gratulanten. Ronaldo, der im Dezember bereits mit dem goldenen Ball ausgezeichnet wurde, reist mit seinen Triumphen in der Champions League mit Real Madrid und jenem bei der EM mit Portugal und damit als Favorit an.

Die Delegation aus Madrid hofft auf einen zweiten Award. Nebst Leicesters Meistermacher Claudio Ranieri und Europameister Fernando Santos gehört Zinédine Zidane in der Kategorie Trainer des Jahres zu den Finalisten.

(L'essentiel/als)

Deine Meinung