Neymar Jr’s Five – «Crazy French» vertritt Luxemburg in Brasilien

Publiziert

Neymar Jr’s Five«Crazy French» vertritt Luxemburg in Brasilien

LUXEMBURG – Merouane Lamrani ist der Kapitän des Teams «Crazy French». Am 21. Juli treffen er und sein Team in Brasilien auf Neymar.

L’essentiel: Ein französisches Team, das Luxemburg vertritt, ist eher ungewöhnlich. Wie erleben Sie es?
Merouane Lamrani (Teamkapitän der «Crazy French»): Nach unserem Sieg beim Neymar Jr's Five-Turnier in Luxemburg hatte ich Angst vor den Reaktionen in den sozialen Netzwerken. Aber es ist gut ausgegangen. Wir sind eine fünfköpfige Mannschaft. Zwei unserer Spieler arbeiten in Luxemburg. Nun ist unser Ziel, in Brasilien auf der Siegerliste zu stehen, um das Image Luxemburgs zu verteidigen.

Wie werden Sie sich auf das Turnier vorbereiten?
Ab Ende Mai trainieren wir in der Soccer Arena in Manom, die uns mehrere Zeitfenster bietet. Wir müssen uns auch körperlich darauf vorbereiten, so weit wie möglich zu gehen. Es kann eine tolle Geschichte sein, Luxemburg und die Grenzbewohner einander näher zu bringen.

Sie werden den Star von Paris Saint-Germain, Neymar, treffen. Wie fühlt sich das für Sie an?
Für mich persönlich ist die Reise nach Brasilien zu Neymars früherem Wohnort und zu seinem Ex-Club Santos sehr intensiv. Und für die beiden jüngsten Mitglieder des Teams ist es der Wahnsinn. Sie sind total aufgeregt.

Ein Wort zum Turnier in Luxemburg?
Wir hatten wirklich Spaß. Es war ein echter Wettkampf und der Druck war deutlich spürbar.

(Patrick Théry/L'essentiel)

Deine Meinung