TNS-Ilres Sonntagsfrage – CSV im Norden abgestraft, ADR im Aufwind
Publiziert

TNS-Ilres SonntagsfrageCSV im Norden abgestraft, ADR im Aufwind

LUXEMBURG - Das Tageblatt veröffentlicht in seiner Donnerstagsausgabe die Ergebnisse seiner TNS-Ilres Sonntagsfrage für den Wahlbezirk Norden.

Das Tageblatt veröffentlicht in seiner Donnerstagsausgabe die Ergebnisse seiner TNS-Ilres Sonntagsfrage für den Wahlbezirk Norden. Daraus geht hervor, dass die CSV an Wählergunst verlieren würde, wenn am kommenden Sonntag Wahlen stattfänden. Die ADR dagegen würde mit 3,34 Prozentpunkten am meisten Stimmen hinzugewinnen.


Die CSV wäre der große Verlierer mit einem Verlust von 5 Prozentpunkten gegenüber den Parlamentswahlen 2009. Die Christdemokraten würden damit allerdings stärkste Partei mit 34,6 Prozent der Stimmen bleiben und ihre vier Sitze behalten.

Die LSAP würde 0,81 Prozentpunkte gegenüber den Parlamentswahlen 2009 verlieren und mit 16,6 Prozent ebenfalls ihren einen Sitz behalten.

Die DP gewinnt leicht und legt um 1,62 Prozent auf 19,8 Prozent zu. Sie behält beide Sitze.

Déi Gréng gewinnen ebenfalls 2,02 Punkte und bekommen mit 12,8 Prozent der Wählerstimmen einen Sitz.

Die ADR gewinnt ebenfalls und behält ihren Sitz im Norden mit 13,6 Prozent der Stimmen, gegenüber 10,26 Prozent im Jahr 2009.

Déi Lénk bleiben bei 2 Prozent.

Die KPL bekommt keine Stimmen (0 Prozent).

Die Detailergebnisse werden am Donnerstag im Tageblatt veröffentlicht.

(L'essentiel Online/mth)

Deine Meinung