Wahl 2018 – CSV kürt vier mögliche Spitzenkandidaten

Publiziert

Wahl 2018CSV kürt vier mögliche Spitzenkandidaten

LUXEMBURG – Claude Wiseler, Viviane Reding, Luc Frieden und Martine Hansen – einer von ihnen wird Spitzenkandidat des CSV bei der Wahl 2018.

Diese CSVler wurden für den Posten des Spitzenkandidaten nominiert: EU-Parlamentarierin Viviane Reding, Chamber-Fraktions-Chef Claude Wiseler, EX-Finanzminister Luc Frieden Chamber-Abgeordnete Martine Hansen.

Diese CSVler wurden für den Posten des Spitzenkandidaten nominiert: EU-Parlamentarierin Viviane Reding, Chamber-Fraktions-Chef Claude Wiseler, EX-Finanzminister Luc Frieden Chamber-Abgeordnete Martine Hansen.

Editpress

Der Wahlkampf rückt näher, die Parteien positionieren sich. Doch wer geht für die Parteien als Spitzenkandidat ins Rennen? Der erweiterte Nationalvorstand des CSV hat das Feld am Dienstag auf vier Kandidaten eingeschränkt: Den Chamber-Fraktions-Chef Claude Wiseler, die EU-Parlamentarierin Viviane Reding, den ehemaligen Finanzminister und jetzigen Manager Luc Frieden und die Chamber-Abgeordnete Martine Hansen, die bereits 2013 im Kabinett Juncker III als Hochschul- und Forschungsministerin ihren Dienst tat. Das bestätigte CSV-Generalsekretär Laurent Zeimet gegenüber L’essentiel.

Was passiert jetzt? « Parteipräsident Marc Spautz wird durchs Land touren und mit den Kandidaten reden», erklärt Zeimet. Noch vor der Sommerpause wird Spautz dem Nationalrat dann eine Empfehlung aussprechen. Nachdem diese vom Nationalrat Anfang Juli abgenickt wurde, stimmt der Parteikonvent über die Personalie ab – und legt fest, wer die CSV in den Wahlkampf 2018 führen wird.

(sen/L'essentiel)

Deine Meinung