Schuhkarton – Dänen bauen Öko-Haus aus Schiffscontainern

Publiziert

SchuhkartonDänen bauen Öko-Haus aus Schiffscontainern

Dieses Haus kann mit Ihnen umziehen: Dänische Architekten entwerfen einen Haus-Bausatz, der weltweit aufgestellt werden kann.

Ein Haus, ganz aus alten Schiffscontainern. Das spart nicht nur Kosten, es ist auch ökologisch sinnvoll und kann in die ganze Welt verschifft werden. Und dank der dänischen Architekten kommt auch das Design nicht zu kurz.

Ein Haus gemacht für Menschen

Die Dänen legen nämlich nicht nur viel Wert auf die Funktionalität, sondern auch auf die Optik. Wichtig war den Architekten der Firma Arcgency zum Beispiel die Flexibilität: Das Haus kann theoretisch überall auf der Welt aufgebaut werden.

Zudem legen sie viel Wert auf Tageslicht. Vor allem interessierte sie aber die Haltbarkeit: Das Baumaterial sollte nicht nur ökologisch, sondern auch möglichst langlebig sein – und dabei schön altern. Große Fenster sollen eine Nähe zur Natur schaffen und der minimalistische Look der Häuser in jede Umgebung passen.

Container eignen sich perfekt

Standardcontainer haben eine Höhe von 2,38 m, wie viele Wohnungen auch, und eignen sich ausgezeichnet als Bauteile. Potenzielle Käufer können online Form und Größe ihres künftigen Hauses bestimmen – und auch gleich auf wichtige Umwelteinflüsse, wie zum Beispiel Erdbeben, aufmerksam machen.

Das Beispielhaus in Wuxi, China, hat in der Mitte eine Art Hohlraum, der doppelt so hoch ist wie die anderen Räume. Das sorgt für besseres Licht und lässt das Haus größer wirken, als es eigentlich ist. Dabei hat es 180 Quadratmeter Wohnfläche und ist keineswegs klein.

Inneneinrichtung möglichst platzsparend

Um die Wohnfläche zu maximieren, haben sich die Architekten einiges einfallen lassen. Die Geräte in der Küche beispielsweise sind mehrheitlich in der Wand verbaut. Das macht auch Wasser- und Stromanschlüsse einfacher. Vom mittleren Teil des Hauses, den die Dänen FLEX nennen, hat man Zugang zu allen anderen Räumen. Das vermindert den Platz, der für Gänge draufgehen würde.

Auch hier könnte ein potenzieller Käufer viel selbst designen: Größere Durchgänge oder ganze Wände weglassen ist laut den Architekten kein Problem. Einzig die Fenster würden die Architekten ungern weglassen. Laut ihrer Website gehört es zum Konzept, dass man durch große Fenster und Türen «die Natur ins Haus lassen kann».

Vier Schlafzimmer und immer noch Platz für mehr

Die Schlafzimmer haben eine Größe von 15 Quadratmetern. Im Beispielhaus gibt es vier Stück, die natürlich auch als Büro, Atelier oder Spielzimmer verwendet werden können. Auch hier können ganze Wände entfernt oder zumindest Durchgänge vergrößert werden, um das Haus auf die Bedürfnisse seines Bewohners anzupassen.

Die Galerie im ersten Stock gibt den Bewohnern die Möglichkeit, sich zurückzuziehen – und trotzdem alles im Blick zu haben. Das Beispiel-Kinderzimmer ist mit einem großen Fenster ausgestattet, durch das man in den Freiraum in der Mitte des Hauses sehen kann – und umgekehrt.

Sie suchen eine neue Wohnung in der Schweiz? Hier finden Sie Angebote für Mietobjekte in Ihrer Nähe:

(L'essentiel/mst/)

Deine Meinung