Nach Rücktritt – Dan Kersch wird Abgeordneter in der Chamber
Publiziert

Nach RücktrittDan Kersch wird Abgeordneter in der Chamber

LUXEMBURG – Drei neue Abgeordnete werden am Dienstag in der Kammer vereidigt. Unter ihnen ist auch der ehemalige Vize-Premierminister.

Dan Kersch, der 2013 und 2018 in die Regierung gewählt wurde, war noch nie als Abgeordneter im Parlament vertreten.

Dan Kersch, der 2013 und 2018 in die Regierung gewählt wurde, war noch nie als Abgeordneter im Parlament vertreten.

Julien Garroy

Die Chamber wird am Dienstagnachmittag Dan Kersch vereidigen, der bis zu seinem Rücktritt aus gesundheitlichen Gründen vergangene Woche stellvertretender Premierminister war. Er übernimmt den Sitz von seinem Nachfolger Georges Engel. Der ehemalige Bürgermeister von Monnerich, der 2013 und 2018 zum Abgeordneten gewählt wurde, war de facto nie im Parlament vertreten und trat jedes Mal direkt der Exekutive bei.

Zwei weitere Abgeordnete ziehen am Dienstag in das Parlament ein: Max Hengel (CSV) ersetzt Françoise Hetto-Gaasch, die im September ihren Rücktritt angekündigt hatte, um sich anderen beruflichen Projekten zu widmen. Carlo Weber (LSAP) nimmt den Platz von Claude Haagen, dem neuen Landwirtschaftsminister, ein.

Dennoch sind die Veränderungen zu Beginn des Jahres noch nicht abgeschlossen. Jessie Thill wird am 19. Januar anstelle von Carlo Back, der aus dem politischen Leben ausscheidet, für die Grünen in die Chamber einziehen. Mit 25 Jahren wird sie die jüngste gewählte Abgeordnete im Parlament sein. Mit 21 Frauen unter den 60 Abgeordneten zählt die Chamber so viele Frauen wie noch nie zuvor in der Geschichte.

(jg/L'essentiel)

Deine Meinung