Dschungelcamp 2019 – Daniela Büchner hat sich entschieden

Publiziert

Dschungelcamp 2019Daniela Büchner hat sich entschieden

Nach dem Tod von Jens Büchner war unklar, ob Ehefrau Daniela tatsächlich in seine Dschungel-Fußstapfen treten wird. Nun hat sie eine Entscheidung getroffen.

Eigentlich war bereits definitiv entschieden, dass Daniela Büchner im kommenden Januar ins Dschungelcamp nach Australien geht. Den Vertrag für «Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!» hatte die 40-Jährige laut Bild.de schon unterschrieben – sie sollte in die Fußstapfen ihres Ehemanns Jens Büchner treten.

Eine «höhere fünfstellige Summe» sollen die Büchners für Danielas Teilnahme verhandelt haben. Doch das war vor dem plötzlichen Tod des «Goodbye Deutschland»-Stars. Der Sender RTL habe Daniela daraufhin freigestellt, ob sie nun tatsächlich an der Dschungel-Show teilnehmen wolle.

Einzug in den Dschungel wird verschoben

Nun schreibt Bild.de, dass sich die fünffache Mutter mittlerweile entschieden habe. Daniela werde aufgrund der aktuellen Umstände nun doch nicht ins Dschungelcamp ziehen: Ihre Teilnahme bei «Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!» wird auf 2020 geschoben.

Auch Danielas Gage werde neu verhandelt, RTL will der Familie finanziell entgegenkommen. Wie hoch der Betrag ist, bleibt jedoch offen. Weder der Sender noch Daniela haben sich bislang zur verschobenen Dschungelcamp-Teilnahme der Witwe geäußert.

Nachfolge ist geregelt

Für Daniela Büchners Nachfolge ist schon gesorgt: Sandra Kiriasis (43), Bob-Olympiasiegerin von 2006 und siebenfache Weltmeisterin, soll ihren Platz einnehmen. Kiriasis fungierte bei den Olympischen Winterspielen in Pyeongchang als Trainerin für das Frauen-Bobteam von Jamaika.

(L'essentiel/anh)

Deine Meinung