Exklusives Bär-Bnb – Das Baumhaus von Winnie Puuh ist jetzt bei Airbnb
Publiziert

Exklusives Bär-BnbDas Baumhaus von Winnie Puuh ist jetzt bei Airbnb

Pünktlich zum 95. Geburtstag des hosenlosen Bären dürfen zwei glückliche Menschen in seinem Baumhaus übernachten.

Falls auch du als Kind schon immer davon geträumt hast, mal so zu Leben wie Teddybär Winnie Puuh, dann kannst du diesem Traum jetzt einen Schritt näher kommen: Für den 95. Geburtstag der beliebten Kinderfigur wurde deren Baumhaus nachgebaut. Der Illustrator der Kinderbücher, Kim Raymond, lädt zwei glückliche Gewinner oder Gewinnerinnen in das Baumhaus ein.

Nicht nur das Baumhaus wurde anhand der Beschreibungen und Illustrationen entworfen, es befindet sich auch an dem Ort, der die Inspiration für den Hundert-Morgen-Wald war, in dem in den Büchern und Filmen die meisten der Abenteuer stattfinden. In einer Mitteilung von Airbnb sagt Raymond: «Das Bär-Bnb ist eine einzigartige Erfahrung, die den Charme von Winnie Puuh zum Leben erweckt. Es erinnert an die originalen Abenteuer, die in den vergangenen 95 Jahren so viele Menschen berührt haben.»

Führung und Honig-Mahlzeiten

Das Haus, das nur aus einem Raum besteht, sieht aus, als wäre es direkt in den Baum gebaut. Auch sonst wurde bei der Umsetzung viel Wert auf Details gelegt: So hängt über der Tür ein «Mr. Sanders»-Schild und drinnen stehen Honigtöpfe im Regal. Die Gäste dürfen nicht nur übernachten, sondern bekommen auch eine Führung durch den Ashdown Forest in East Sussex, der Inspiration für den Wald im Buch.

Außerdem können sich die Gäste auf eine Runde Puuh-Sticks freuen, dem Lieblingsspiel des Teddybären. Auch kulinarisch werden sie dem Thema entsprechend versorgt. Laut Airbnb gibt es «von Honig inspirierte Mahlzeiten».

Nickerchen erwünscht

Sehr süß sind auch die Hausregeln: So sind im Haus «mehrere Nickerchen erwünscht», man solle doch bitte nach Herzenslust snacken – besonders aber um 11 Uhr, weil Puuh um diese Zeit gerne Snacks zu sich nimmt. Heffalumps, die blauen, elefantenartigen Geschöpfe aus der Geschichte, seien im Haus keine erlaubt. Einziger Nachteil: Leider können aktuell nur Bürgerinnen und Bürger des Vereinigten Königreichs beim Wettbewerb mitmachen. Ob das Haus nach dem Wettbewerb weiterhin auf Airbnb zu finden ist, ist aktuell noch unklar.

(L'essentiel/Meret Steiger)

Deine Meinung