Sussexes «fassungslos»: Das bedeutet der Frogmore-Cottage-Rausschmiss für Harry und Meghan

Publiziert

Sussexes «fassungslos»Das bedeutet der Frogmore-Cottage-Rausschmiss für Harry und Meghan

Prinz Harry und Herzogin Meghan sollen einen Räumungsbefehl für ihr britisches Anwesen erhalten haben. Die Entscheidung dürfte die Kluft in der Königsfamilie vergrößern.

Katrin Ofner
von
Katrin Ofner
1 / 11
König Charles hat eine Entscheidung getroffen: Prinz Harry und Herzogin Meghan sollen ihr britisches Zuhause räumen. 

König Charles hat eine Entscheidung getroffen: Prinz Harry und Herzogin Meghan sollen ihr britisches Zuhause räumen. 

imago images/Anthony Harvey/Shut
Das Paar hat Frogmore Cottage 2018 von Queen Elizabeth II als Hochzeitsgeschenk erhalten.

Das Paar hat Frogmore Cottage 2018 von Queen Elizabeth II als Hochzeitsgeschenk erhalten.

imago images/Matrix
Das Haus wurde anschließend für 2,4 Millionen Pfund renoviert und besitzt fünf Schlafzimmer, einen Yogaraum und großzügige Gärten. 

Das Haus wurde anschließend für 2,4 Millionen Pfund renoviert und besitzt fünf Schlafzimmer, einen Yogaraum und großzügige Gärten. 

imago images/PA Images

Ein Paukenschlag hinter den britischen Palastmauern: Nach der Veröffentlichung seiner Memoiren «Spare» bekommt Prinz Harry nun die familiären Konsequenzen in Form von «Frogxit» – wie die «Sun» die jüngsten Entwicklungen bei den Royals in Anlehnung an den Brexit nennt – zu spüren. Sein Vater, König Charles III. (74), soll ihn und seine Frau Meghan (41) aus Frogmore Cottage rausschmeißen wollen. Damit wäre das Anwesen in der Nähe von Schloss Windsor nicht mehr länger das britische Daheim der Sussexes.

Was ist Frogmore Cottage?

Frogmore Cottage, benannt nach den vielen Fröschen in der Umgebung, ist ein altes Landhaus auf dem Gelände von Schloss Windsor. Es hat fünf Schlafzimmer, einen Yogaraum, teure Möbel und weitläufige Gärten – und wurde von 2018 bis 2019 renoviert, bevor Prinz Harry und Herzogin Meghan einzogen. Das kostete den Sovereign Grant 2,4 Millionen Pfund. Zuvor waren es fünf separate Liegenschaften für Mitarbeitende, die auf dem Windsor Estate arbeiteten. 

Warum gehörte Harry und Meghan das Cottage?

Genau genommen gehört den Sussexes Frogmore Cottage nicht. Das Anwesen zählt zum Crown Estate. Es ist also nicht im Privatbesitz der Sussexes oder der Königsfamilie, sondern der britischen Krone zugehörig – und wird mit dem Amt des Monarchen oder der Monarchin weitervererbt. Das Landhaus war ein Hochzeitsgeschenk von Königin Elizabeth II. an ihren Enkel Harry. Nach den aufwendigen Renovierungsarbeiten verbrachte das Paar jedoch nur ein paar Monate dort, ehe es im Januar 2020 von seinen royalen Pflichten zurücktrat und in die USA auswanderte. 

Findest du den Schritt von König Charles fair?

Wie sehen die weiteren Schritte der Sussexes aus?

Laut dem den Sussexes nahestehenden Reporter Omid Scobie sind Harry und Meghan «fassungslos» und «stehen unter Schock». Nach Angaben der «Sun» soll der Buckingham-Palast den in Montecito ansässigen Sussexes nämlich bereits einen Räumungsbefehl zugeschickt haben. «Es fühlt sich wie eine grausame Bestrafung an. Es ist, als ob die Familie sie für immer aus dem Bild streichen möchte. Bis zum Frühsommer müssen Harry und Meghan ausziehen. Anfangs wurden ihnen nur Wochen gegeben, aber jetzt haben sie mindestens bis nach der Krönung Zeit», sagt ein Freund des Paares. Ein weiterer Royal-Insider verrät der «Daily Mail»: «Harry und Meghan sind machtlos, die Räumung zu stoppen. Somit soll es bereits Pläne geben, um ihre Habseligkeiten nach Kalifornien zu verschiffen.»

Wird Prinz Andrew nun tatsächlich einziehen?

Wie britische Medien berichten, soll der in Ungnade gefallene Prinz Andrew ins Frogmore Cottage einziehen. Bereits letzte Woche seien ihm die Schlüssel für das Anwesen angeboten worden. Aktuell wohnt der Herzog von York in der Royal Lodge mit 31 Betten und er «widersetze sich, ins kleinere Cottage zu ziehen», heißt es aus Palast-Kreisen. Allerdings könnte er zum Auszug gezwungen sein, wenn sein älterer Bruder laut «Daily Mail» beschließt, ihm den jährlichen Zuschuss von 249.000 Pfund zu kürzen, mit dem Andrew den Unterhalt der Lodge zahlt. Königliche Experten sagen, der Prinz müsse sich endlich der Realität stellen und anfangen, «im Rahmen seiner Möglichkeiten zu leben».

Was bedeutet der Rauswurf für das Verhältnis der Familien?

Charles’ Entscheidung dürfte die Beziehung zwischen den Royals und den Sussexes weiter verschlechtern. Schließlich wurde Harry und Meghan britischen Medien zufolge auch kein alternatives Zuhause in England angeboten. «Dies bedeutet sicherlich das Ende von Harrys und Meghans Zeit in Großbritannien», sagt ein königlicher Insider der «Sun». Zudem kommt die Enthüllung des Räumungsbefehls mitten in den Vorbereitungen für die Krönung von Charles im Mai. Diesbezüglich wird weiterhin spekuliert, ob der Herzog und die Herzogin überhaupt kommen werden. Die neuesten Entwicklungen könnten laut der britischen Zeitung dafür sprechen, dass Harry möglicherweise keine Einladung erhält. Der Buckingham-Palast hält sich zum angeblichen Rausschmiss der Sussexes bedeckt.

Hol Dir den Unterhaltungspush!

Dein Interesse gilt Buntem aus aller Welt? Wenn Du den Unterhaltungspush abonnierst, verpasst Du nichts mehr bei den A- bis Z-Promis, in den Bereichen Lifestyle und Entertainment und bleibst bei spannenden bis kuriosen Fakten aus der Wissenschaft auf dem Laufenden.

So geht's: Installiere die neuste Version der L'essentiel-App. Tippe unten rechts auf «Cockpit», dann aufs «Einstellungen»-Zahnrad und schließlich auf «Push-Mitteilungen». Beim Punkt «Themen» tippst Du «Unterhaltung» an – schon läufts.

Deine Meinung

0 Kommentare