Dating in Luxemburg – «Das Coronavirus ist alles andere als sexy»

Publiziert

Dating in Luxemburg«Das Coronavirus ist alles andere als sexy»

LUXEMBURG – Seit März 2020 sind Singles wegen des Coronavirus außen vor. Da sich die Regierung zum Thema Dating nicht klar geäußert hat, geht jeder damit auf seine Weise um.

Die Regierung hat während der Pandemie keine Empfehlungen für Singles ausgesprochen.

Die Regierung hat während der Pandemie keine Empfehlungen für Singles ausgesprochen.

Als es zu Beginn der Pandemie noch möglich war, sich auf der Terrasse auf einen Drink zu treffen oder gemeinsam zu essen, stellte sich Single-Frau Marve (48) regelmäßig Fragen wie: «Morgen habe ich ein Tinder-Date, werde ich hingehen? Ist es angesichts der Pandemie das Risiko wert, einen Fremden zu treffen?»

In der Zwischenzeit hat sich die Läge verschärft, doch Luxemburger Singles sind auf sich gestellt. Das Gesundheitsministerium hat keine besondere Empfehlungen für sie ausgesprochen. Carlos Paulos von «4motion» bemerkt: «Zwei der wenigen Länder in Europa, die dies getan haben, sind die Niederlande und Deutschland». Die Botschaft der Länder lautete: «Wir verstehen, dass die Situation schwierig ist, aber bitte, wenn Sie aktiv sind, könnten Sie sich auf einen Partner beschränken?»

Ich wüsste nicht, warum ich darauf verzichten sollte

So begann der 27-jährige Marc eine lockere Beziehung mit einer Bekannten. «Normalerweise fällt es mir leicht, Kontakte zu knüpfen, aber in diesem Jahr, gepaart mit der Entfernung zu meiner Familie und der Angst, meinen Job zu verlieren, war der Mangel an emotionalen und physischen Kontakten eine Belastung», sagt er und fügt hinzu: «Paaren wird diese Intimität nicht vorenthalten, ich wüsste nicht, warum ich darauf verzichten sollte.»

Joanna, die kurz vor der Pandemie Single wurde, ist auf der Suche nach einer neuen ernsthaften Beziehung. Hierbei habe die 29-Jährige Schwierigkeiten. «Bis März hatte ich die Gelegenheit, mich mit mehreren Männern zu verabreden, die ich interessant fand», sagt sie, «aber seit Beginn der Pandemie sind die Dating-Apps immer leerer geworden». Marve, für die die Partnersuche keine Priorität hat, nimmt es pragmatisch. «Jedenfalls ist die Coronavirus-Variante alles andere als sexy», lacht sie.

(Séverine Goffin/L'essentiel)

Deine Meinung