DSDS-Quotentief – Das Ende vom Lied?
Publiziert

DSDS-QuotentiefDas Ende vom Lied?

Am Samstag wollten so wenig Leute wie zuletzt 2007 den «DSDS»-Kandidaten beim Singen zusehen. Wird die Show nun eingestellt?

«Du singst wie Schwein im Weltall!» Werden wir etwa nie wieder solch differenzierte Musik-Kritik aus dem Mund von Dieter Bohlen hören? Und was wird bitteschön aus Dauerkanditat Menderes, falls es «Deutschland sucht den Superstar» in bälde nicht mehr geben sollte? Genau dieses Szenario könnte nämlich bald eintreffen.

Vergangenen Samstag zappten mit 4,7 Millionen so wenig Zuschauer rein wie seit fünf Jahren nicht mehr. Der Marktanteil schrumpft kontinuierlich - keine der Mottoshows in dieser Saison konnte die 5-Millionen-Grenze knacken. Es ist wohl nur noch eine Frage der Zeit, bis RTL dem Casting-Urformat den Stecker rausziehen wird.

Weiß Bohlen schon mehr?

Zur Unsicherheit unter den Fans über das Schicksal der Show trug auch ein Kommentar Dieter Bohlens vom Samstag bei. Als er das Orchester lobte, ließ er ganz nebenbei folgenden Kommentar fallen: «Falls es noch mal DSDS gibt ...». Weiß Bohlen etwa schon, dass er sich bald einen neuen Job suchen muss? Oder ist er einfach ein Prophet, der sich mit einem Kapuzenpullover als Berufsjugendlicher tarnt?

Bei RTL hält man sich jedenfalls bedeckt. «Dass die Show nicht nach zehn Jahren noch einen Rekord nach dem anderen brechen kann war uns immer klar, um so mehr angesichts der aktuellen Castingflut im TV», sagte eine Sprecherin des Senders gegenüber «bild.de». «Wie immer schauen wir uns nach dem Finale die Staffel noch einmal genau an und entscheiden dann, mit welchen Neuerungen wir in die neue Runde gehen». Damit scheint zumindest die verbleibende Staffel gesichert zu sein. Doch was danach kommt, wissen wohl nur die Götter. Oder Bohlen.

(L'essentiel Online/cat)

Deine Meinung