Brettspiel – Das Luxemburg-Monopoly ist schon fast ausverkauft
Publiziert

BrettspielDas Luxemburg-Monopoly ist schon fast ausverkauft

LUXEMBURG – Die Luxemburger Monopoly-Version kommt gut an. Von den 6000 Exemplaren sind nicht mehr viele übrig.

Die Spielfelder sind auf Englisch und Französisch, die Anleitung gibt's auch auf Lëtzebuergesch.

Die Spielfelder sind auf Englisch und Französisch, die Anleitung gibt's auch auf Lëtzebuergesch.

L'essentiel

Die Villa Vauban, die Philharmonie oder das Moseltal kaufen? Unrealistisch, aber beim «Monopoly Luxembourg», das es seit Mitte Oktober zu kaufen gibt, zumindest auf dem Spielbrett möglich. Die Idee, eine neue Großherzogtum-Version von Winning Moves und Hasbro auflegen zu lassen, hatte die Familie Ernster, der auch die gleichnamigen Buchhandlungen gehören.

Das zumindest in der Anleitung dreisprachige Spiel (Luxemburgisch, Französisch, Englisch) wartet mit allerlei Sehenswürdigkeiten der Region auf. Der Großherzogliche Palast ist wenig verwunderlich das teuerste Spielfeld. Die vier Bahnhöfe sind durch die Tram, den Bus, das Fahrrad und die Standseilbahn ersetzt. Die Spielregeln bleiben im Grunde wie immer – einige Spieler hätten sich jedoch Preiserhöhungen pro Runde gewünscht, damit das Spiel realistischer ist, wie auf Social Media gescherzt wird.

Wer unter dem Weihnachtsbaum ein Exemplar bekommt, kann sich bei einem besonders schnellen Christkind bedanken. Immerhin sind die 6000 Boxen nach drei Wochen schon fast ausverkauft. Nur noch wenige Geschäfte haben ein paar Exemplare, in den Ernster-Filialen ist das Spiel schon vergriffen. «Die 50 Kartons für die Eröffnung des Ladens in Mersch waren in drei Stunden weg», erzählt Paul Ernster. Eine neue Auflage von 6000 Exemplaren ist für April 2022 geplant.

(nm/L'essentiel)

Deine Meinung