Weniger Einwohner – Das Saarland schrumpft weiter

Publiziert

Weniger EinwohnerDas Saarland schrumpft weiter

SAARBRÜCKEN – Das Saarland hat 3600 Einwohner weniger als im vergangenen Jahr. Bundesweit ist die Bevölkerung leicht um 0,2 Prozent gewachsen.

Die Bevölkerung des Saarlandes ist um 0,4 Prozent zurückgegangen.

Die Bevölkerung des Saarlandes ist um 0,4 Prozent zurückgegangen.

DPA/Ulrich Perrey

Die Anzahl der im Saarland lebenden Menschen ist 2019 gesunken - um 3600 oder 0,4 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Wie das Statistische Bundesamt am Freitag in Wiesbaden mitteilte, lebten damit zum Jahresende rund 986 900 Menschen im Saarland.

Bundesweit stieg die Bevölkerung um 0,2 Prozent auf 83,2 Millionen Menschen an. «Die Bevölkerungsentwicklung verlief regional unterschiedlich», berichteten die Statistiker: Absolut stieg die Einwohnerzahl am stärksten in Bayern, gefolgt von Baden-Württemberg und Berlin. Prozentual hatte Berlin mit 0,7 Prozent den höchsten Zuwachs. Am stärksten gesunken ist die Einwohnerzahl prozentual in Sachsen-Anhalt.

(l'essentiel/dpa)

Deine Meinung