Schere, Klum, Papier – Das scharfe Schneiderlein
Publiziert

Schere, Klum, PapierDas scharfe Schneiderlein

Seit Heidi Klum Single ist, scheint sie einen schweren Fall von Textil-Allergie eingefangen zu haben. Jetzt wirbt die Deutsche fast hüllenlos für ihre TV-Show.

Goodbye Seal - hello Aufmerksamkeitsdefizitsyndrom. Seit sich das mitteilungsbedürftige Paar entschlossen hat, der Menschheit künftig getrennt voneinander auf die Nerven zu gehen, zeigt sich Heidi Klum bei jeder Gelegenheit so leichtgeschürzt wie möglich. Hans und Franz, wie die Deutsche ihre Brüste nennt, sehen zur Zeit ziemlich viel Sonne. Und wir ziemlich viel von ihnen.

Jüngster Höhepunkt: Die 39-Jährige lächelt in nichts als Mini-Dessous gewandet von einem riesigen Plakat in Los Angeles. So wirbt sie für ihre US-Show «Project Runway», in der sich junge Modedesigner einen Kampf um den begehrten Hauptpreis - eine eigene Fashion-Kollektion - liefern. Heidis Plakate geben keinen Hinweis auf irgendwelche Textilien, oder worum es in der Sendung eigentlich geht. Als einziges Schneider-Utensil umklammert das Model eine Schere. Ach so.

(L'essentiel Online/cat)

Deine Meinung