Gewinner und Verlierer – Das sind die neuen Gesichter im Parlament

Publiziert

Gewinner und VerliererDas sind die neuen Gesichter im Parlament

LUXEMBURG - Elf Politiker dürfen sich über ihre erste Wahl ins Parlament oder eine Rückkehr freuen. Hier sind die «Neuen» und die großen Verlierer.

Die Nacht nach den Wahlen war lang für die Gewinner: «Ich habe noch gar nicht geschlafen», erklärt Yves Cruchten am Montagmorgen. Der LSAP-Politiker hat mit seinen Genossen seinen ersten Einzug ins Parlament gefeiert. Wie er sitzen künftig sieben andere frische Gesichter in der Abgeordnetenkammer. Vier «alte Hasen» kehren zudem nach einer Verschnaufpause zurück in die Reihen der Parlamentarier.

Während sich bei CSV und Déi Gréng keine neuen Gesichter durchsetzen konnten. schicken LSAP und DP die sechs Neulinge in die Abgeordnetenkammer. Alle Neuen können Sie in der Bilderstrecke oben ansehen.

Robert Weber zieht sich aus der Politik zurück

Wenn es Gewinner gibt, muss es auch Verlierer geben. So müssen folgende Abgeordnete Abschied vom Parlament nehmen: Für die CSV kehren Christine Doerner, Martine Mergen und Robert Weber nicht in die Abgeordnetenkammer zurück. Auch die Nachrücker Pierre Mellina und Tessy Scholtes kehren nicht ins Parlament zurück. Weber, Abgeordneter und Ex-Präsident der Gewerkschaft LCGB, kündigte am Montag seinen Rückzug aus der Politik an.

Bei der LSAP wurde Claudia Dall’Agnol nicht wiedergewählt, auch Nachrücker Pierre Schreiner scheidet aus. Bei der DP scheidet Fernand Etgen aus, bei Déi Gréng Claude Adam.

(sb/MC/L'essentiel Online)

Deine Meinung