Horror-Check – «Das war ein Mordversuch»

Publiziert

Horror-Check«Das war ein Mordversuch»

Thomas Larkin von Adler Mannheim verkraftet das Out in der Champions Hockey League nicht. Er fährt Daniel Paille von Brynäs IF brutal über den Haufen.

Das Achtelfinal-Rückspiel der Champions Hockey League am Dienstagabend zwischen dem schwedischen Club Brynäs IF und Adler Mannheim wird von einer üblen Szene überschattet. Weil die Deutschen beide Tore zur 1:2-Niederlage, die das Aus bedeutete, in der Schlussphase erhalten, dreht Mannheims Thomas Larkin völlig durch.

Der Italo-Amerikaner setzt auf offenem Eis zu einem brutalen Check gegen Daniel Paille an. Ohne den Hauch einer Chance auf den Puck. Paille bleibt nach der Attacke benommen auf dem Eis liegen und wird später in ein Krankenhaus überführt. Über den genauen Gesundheitszustand des Kanadiers ist noch nichts bekannt.

Brynäs Sportchef Stefan Bengtzen verurteilt die Attacke aufs Schärfste. «Das war ein Mordversuch», sagte er zu Aftonbladet. Der schwedische Trainer Leif Strömberg, der seit dieser Saison den norwegischen Club Stjernen trainiert, ist ebenfalls schockiert und hofft auf eine harte Strafe: «Er sollte mindestens 25 bis 30 Spielsperren bekommen.»

(L'essentiel/heg)

Deine Meinung