Petition in Luxemburg – «Dashcams wären für Versicherungen nützlich»

Publiziert

Petition in Luxemburg«Dashcams wären für Versicherungen nützlich»

LUXEMBURG – Eine Petition verlangt nach Dashcams in Autos. Die Vereinigung der Versicherungsunternehmen ACA wäre dafür.

Im Gegensatz zu vielen anderen Ländern ist die Dashcam in Luxemburg aus Datenschutzgründen verboten.

Im Gegensatz zu vielen anderen Ländern ist die Dashcam in Luxemburg aus Datenschutzgründen verboten.

In Deutschland sind Aufnahmen von Auto-Minikameras seit wenigen Wochen vor Gericht zulässig. In Luxemburg ist der Einsatz von Dashcams in Fahrzeugen bislang noch verboten. Eine Petition versucht dies nun zu ändern.

Seit diesem Dienstag kann eine Petition zu diesem Thema auf der Homepage der Chamber unterschrieben werden. Die Petentin Brice Correia Flora ist der Ansicht, dass die Kameras für die Versicherungen von großem Nutzen wären, weil sie bei einem Unfall helfen würden, den Verantwortlichen zu identifizieren.

Marc Hengen, Präsident der Association des compagnies d’assurances et de réassurances (ACA), glaubt außerdem, dass Dashcams «nützlich wären, weil sie den Unfallhergang genau erklären». Im Mai begründete Wirtschaftsminister Étienne Schneider das Verbot von Bordkameras damit, dass solche Geräte «nicht nur im Straßenverkehr» erhebliche rechtliche Auswirkungen hätten. Die Regierung hat zu diesem Thema bislang noch keine Stellung genommen.

(Olivier Loyens/L'essentiel)

Deine Meinung