Superhelden-Kostüm – «Deadpool» in Trierer City festgenommen

Publiziert

Superhelden-Kostüm«Deadpool» in Trierer City festgenommen

TRIER – Das Kostüm sah wohl etwas zu echt aus: Ein als Superheld verkleideter Mann hat am Sonntagnachmittag nicht in Metropolis für Ruhe, sondern in Trier für Angst gesorgt.

Bitte recht freundlich: Das Foto der Polizei Trier zeigt den «Deadpool»-Fan in voller Montur.

Bitte recht freundlich: Das Foto der Polizei Trier zeigt den «Deadpool»-Fan in voller Montur.

Polizei Trier

Mehrere verängstigte Bürger haben sich am Sonntagnachmittag (16. Juli) telefonisch an die Polizei gewandt: Sie hatten eine Person in einem «Spiderman»-ähnlichen Ganzkörperkostüm in der Fußgängerzone gesehen. Dass die Person zudem sichtbar bewaffnet war, ließ bei vielen die schlimmsten Befürchtungen aufkommen. Die Anrufe lösten einen Großeinsatz bei der Polizei aus. Mit mehreren Streifenwagen wurde nach der Person gefahndet, welche schließlich im Bereich der Hindenburgstraße gesichtet wurde. Der Kostümierte wurde gestellt und sofort durch die Beamten überwältigt.

Das Kostüm war das des Antihelden «Deadpool». Eine nähere Betrachtung der Waffe ergab, dass es sich um eine Spielzeugpistole handelte. Der 39-jährige Trierer unter der Maskerade erklärte, er habe im Vorfeld einer Veranstaltung testen wollen, wie öffentlichkeitswirksam die Verkleidung ist.

Gegen den Mann wurde ein Ordnungswidrigkeitenverfahren eingeleitet. Die Spielzeugpistole wurde sichergestellt.

(L’essentiel/fgg)

Deine Meinung