Partei-Kongress – Déi Gréng drehen heute am Personalkarussel

Publiziert

Partei-KongressDéi Gréng drehen heute am Personalkarussel

LUXEMBURG – Erst erleidet Félix Braz einen Herzinfarkt, dann tritt Roberto Traversini zurück. Auf dem heutigen Kongress wird bei dünner Personaldecke die Nachfolge geregelt.

Henri Kox wird voraussichtlich Minister für Wohnungsbau.

Henri Kox wird voraussichtlich Minister für Wohnungsbau.

Auf dem heutigen außerordentlichen Kongress von Déi Gréng wird die Regierungspartei nach dem Herzinfarkt von Vize-Premier und Justizminister Felix Braz über die neue Regierungsmannschaft entscheiden. Henri Kox wird dabei voraussichtlich als kommender Minister für Wohnungswesen vorgeschlagen werden. Die endgültige Entscheidung über den Ministerposten fällt dann am morgigen Donnerstag die Parteibasis. Sollte Kox zum Minister ernannt werden, muss auch er in der Chamber ersetzt werden. Für ihn rückt dann Chantal Gary nach.

Vor der Gartenhaus-Affäre wurden Roberto Traversini beste Chancen nachgesagt, das Ressort für Wohnungsbau zu übernehmen. Sein Rücktritt war auch in dieser Hinsicht tragisch für die Partei, weil die Personaldecke bei den Grünen eher dünn ist.

Der Wohnungsspezialist

Henri Kox sei aber eine gute Wahl, sagt Josée Lorsché, Vorsitzender der Fraktion der Grünen. Auch Kox Name ist schon länger im Umlauf. Er war Bürgermeister in Remich und ist der Wohnungsspezialist der Partei. Er schrieb das Programm der Partei zum Thema und unterstützte Carole Dieschbourg bei der COP21 in dieser Angelegenheit.

Beim außerordentlichen Kongress könnte es auch Neuigkeiten zum Mandat von Roberto Traversini in der Chamber geben. Nach bisherigem Stand bleibt der zurückgetretene Bürgermeister von Differdingen vorerst Abgeordneter. Die Staatsanwaltschaft ermittelt aber gegen ihn.

(Maurice Magar/L'essentiel)

Deine Meinung