Baustelle in Luxemburg – Deloitte stellt schon jetzt sein Hauptquartier vor

Publiziert

Baustelle in LuxemburgDeloitte stellt schon jetzt sein Hauptquartier vor

LUXEMBURG – Eigentlich wird der neue Hauptsitz des Unternehmens erst im Oktober 2018 fertiggestellt. «L'essentiel» durfte die Räume trotzdem schon besichtigen.

Es ist eines der größten Immobilienprojekte des Landes. Die neue Zentrale von Deloitte wird seit Sommer 2016 am Ban de Gasperich gebaut und kann etwa in einem Jahr bezogen werden. Die Wirtschaftsprüfungs- und Beratungsgesellschaft, die seit 67 Jahren in Luxemburg ansässig ist, öffnete am Freitag die Tore zu ihrer imposanten Baustelle und legte einen symbolischen «letzten Stein».

Die «Hülle» des Gebäudes ist nun fertig und die Innenarchitektur kann beginnen: Auf dem 30.000 Quadratmeter großen Areal, samt 60 Meter hohem Turm mit 16 Stockwerken und einem zweiten fünfstöckigen Gebäude, konnte L'essentiel sich bereits einen Überblick verschaffen. Der Komplex bietet künftig Platz für 2100 Personen und wird im Untergeschoss einen Hörsaal mit 199 Plätzen und einen Parkplatz mit 235 Stellplätzen bieten.

Das hochmoderne Gebäude wurde von den luxemburgischen Architekten Paul Bretz und Stefano Moreno entworfen. Einen besonderen Blickfang bietet die «urbane Terrasse», die in den 16-stöckigen Turm integriert ist. Derzeit sind die 1.800 Mitarbeiter von Deloitte in Luxemburg auf drei Standorte verteilt, ihr Umzug ist für das zweite Quartal 2019 geplant. Deloitte wird die Räumlichkeiten für 15 Jahre mieten.

(Nicolas Chauty/L'essentiel)

Deine Meinung