Grammys 2020 – Demi Lovato bricht ihren Song ab

Publiziert

Grammys 2020Demi Lovato bricht ihren Song ab

An den Grammys kehrte Demi Lovato zum ersten Mal seit ihrer Überdosis im Juli 2018 auf die Bühne zurück. Der Auftritt ging ihr nahe: Unter Tränen stimmte sie ihren Song zweimal an.

In der Nacht auf Montag präsentierte US-Sängerin Demi Lovato ihren neuen Song «Anyone» an den Grammys in Los Angeles. Der Auftritt war zugleich ein Comeback: Zum ersten Mal seit die 27-Jährige vor eineinhalb Jahren wegen einer Überdosis ins Krankenhaus eingeliefert werden musste, stand sie wieder auf der Bühne.

Dass ihr die Performance viel bedeutete, merkte man ihr an: Als sie «Anyone» anstimmte, blieb ihr nach wenigen Worten die Stimme weg. Nach einer kurzen Pause nahm sie einen zweiten Anlauf und traf anschließend alle Töne. Für ihren Auftritt – bei dem sie einige Tränen vergoss – gabs vom Publikum Standing Ovations.

Den Song nur wenige Tage vor der beinahe tödlichen Überdosis geschrieben

Besonders emotional: Vergangene Woche erzählte Demi in der Apple-Music-Radioshow Beats 1 , dass sie «Anyone» nur wenige Tage vor ihrer Überdosis geschrieben habe. Rückblickend erkenne sie darin «ganz klar einen Hilferuf», wie sie weiter sagte.

Das wird auch in den Lyrics klar. «Bitte schickt mir irgendjemanden. Gott, ist da jemand? Ich brauche jemanden», lautet ein Teil des Songtexts.

Hier ist Demis gesamter Auftritt. (Quelle: Youtube/CSTAR)

(L'essentiel/mim)

Deine Meinung