Europa League – Der Ellbogenschlag und der Riesenhammer

Publiziert

Europa LeagueDer Ellbogenschlag und der Riesenhammer

Arsenals Alexandre Lacazette dreht im Spiel gegen Bate Borissow durch und sieht die rote Karte. Besser macht es Gil Bastiao Dias von Olympiakos Piräus mit einem Hammertor.

Arsenal ist schlecht in die K.o.-Phase der Europa League gestartet. Die Gunners mussten im Hinspiel der Zwischenrunde bei Bate Borissow eine 0:1-Niederlage einstecken.

Auch Mittelfeldspieler Granit Xhaka konnte daran auch nichts ändern. Er sah nach neun Minuten bereits Gelb und wurde in der 69. Minute ausgewechselt. Sein Teamkollege Alexandre Lacazette erlebte den Schlusspfiff ebenfalls nicht auf dem Platz. Der Franzose drehte in der 85. Minute durch und wurde nach einem Ellbogenschlag gegen Aleksandar Filipovic vom Platz gestellt (Video oben).

Der Hammer zum vermeintlichen Siegtor

Im positiveren Sinn fiel Gil Bastiao Dias von Olympiakos Piräus auf. In der Partie gegen Dinamo Kiew drosch der Mittelfeldspieler den Ball in der 40. Minute aus rund 30 Metern zum 2:1 für die Griechen ins Netz. Auch wenn der Treffer noch so schön war, hat er nicht zum Sieg für Olympiakos geführt. Die Ukrainer kamen kurz vor Schluss durch Benjamin Verbic zum 2:2-Ausgleich.

Dias' Hammer gegen Dynamo Kiew. (Video: Twitter)

(L'essentiel/heg)

Deine Meinung