Geiselnahme in Paris – Der Held vom Kühlraum

Publiziert

Geiselnahme in ParisDer Held vom Kühlraum

Als der Terrorist Amedy Coulibaly einen koscheren Supermarkt in seine Gewalt bringt, rettet ein muslimischer Angestellter mehreren Geiseln das Leben.

(Bild: Screenshot BFM-TV)

(Bild: Screenshot BFM-TV)

Französische Medien feiern den 24-Jährigen Lassana Bathily als Helden, als das menschliche Gesicht in all dem Terror. Der aus Mali stammende Muslim reagierte blitzschnell, als der Islamist Amedy Coulibaly das koschere Lebensmittelgeschäft bei Porte-de-Vincennes in Paris stürmte, vier Menschen erschoss und sich in dem Laden verschanzte.

Bathily wusste als Supermarkt-Angestellter, wo er und die Kunden am ehesten Schutz finden würden, riskierte damit sein eigenes und rettete über einem Dutzend Menschen das Leben: «Als der Attentäter hereinstürmte, habe ich die etwa 15 Kunden in den Kühlraum geschoben, das Licht und die Kühlung abgeschaltet und allen gesagt, sie sollen ruhig bleiben», sagte der junge Mann in einem Interview mit dem französischen Sender BFM-TV.

«Wir sind alle Brüder. Es keine Frage ob Juden, Christen oder Muslime. Wir sitzen alle im selben Boot, wir müssen einander helfen, um aus dieser Krise herauszufinden», sagte Bathily dem Sender.

Bub überlebt in Jacke eingewickelt

Der Geiselnehmer habe gemerkt, dass sich in dem Kühlraum Leute verstecken und schickte einen weiteren Angestellten, um sie herauszuholen, berichtete 24-Jährige weiter. Daraufhin wollte Bathily mit den anderen über einen Lift und Notausgang ins Freie entkommen – «doch sie hatten zu viel Angst, weil sie dachten, der Lift mache zu viel Lärm». So floh der junge Mann alleine und lief den Polizisten entgegen. Mit einer Beschreibung der Lage half er, die Geiseln zu retten.

Unter den Überlebenden war auch der Vater, der zusammen mit seinem dreijährigen Sohn fast fünf Stunden im Kühlraum ausharrte.

Ein Kunde, der wie Bathily großen Mut bewies, musste diesen mit dem Leben bezahlen. Laut Daily Mail griff er nach einer Waffe, die Coulybaly auf den Tresen gelegt hatte. Dies allerdings nur, weil sie Ladehemmung hatte, wie sich im nächsten Moment herausstellte – der Geiselnehmer erschoss den mutigen Kunden.


(L'essentiel/kko)

Deine Meinung