Autos in Luxemburg – Der Kauf eines Autos ist für (fast) jeden erreichbar

Publiziert

Autos in LuxemburgDer Kauf eines Autos ist für (fast) jeden erreichbar

LUXEMBURG – «Nur» zwei von hundert Einwohnern können es sich nicht leisten, ein Auto zu kaufen. Das Großherzogtum ist nach wie vor in der EU mit am besten positioniert.

Luxemburg ist mit Malta und Zypern eines der drei EU-Länder, die beim Autokauf ganz vorne mitmischen.

Luxemburg ist mit Malta und Zypern eines der drei EU-Länder, die beim Autokauf ganz vorne mitmischen.

Laut Eurostat können es sich lediglich 2,2 Prozent der luxemburgischen Bevölkerung nicht leisten, ein Auto zu kaufen. Zwischen 2016 und 2017 ist diese Zahl leicht angestiegen, für die gesamte EU-Bevölkerung beläuft sich die entsprechende Prozentzahl aber auf sieben Prozent. Das Großherzogtum ist sogar mit Malta (1,7 Prozent) und Zypern (1,7 Prozent) eines der drei Länder, die in der EU am besten positioniert sind, wenn es um Autokäufe geht.

Zum Vergleich: In Rumänien (29,8 Prozent), Bulgarien (20,6 Prozent) und Ungarn (20,1 Prozent) kann sich mehr als jeder Fünfte kein neues Auto leisten.

Rekordumsatz 2017

In Luxemburg sind am meisten Autos im Verhältnis zur Bevölkerung angemeldet. Auf 1000 Einwohner kommen 662 Autos, in Italien sind es 625, auf Malta 615. Und ein Ende ist nicht in Sicht. So verzeichnete der luxemburgische Automobilmarkt 2017 mit 52.776 eine Rekordzahl von Pkw-Neuzulassungen.

Laut Eurostat steht Luxemburg auch beim Anteil der jüngsten Autos auf dem Podium: 23 Prozent der Autos im Land sind jünger als zwei Jahre.

(nc/L'essentiel)

Deine Meinung