Musik: Der kostenlose Musikunterricht für Kinder hat gestartet

Publiziert

MusikDer kostenlose Musikunterricht für Kinder hat gestartet

LUXEMBURG – Das gab es noch nie. Ab dieser Rentrée werden Musikstunden zum großen Teil kostenlos angeboten.

von
Nicolas Martin

Mit Beginn des neuen Schuljahres kommen zahlreiche Neuerungen. Eine davon dürfte Musik-ambitionierte Schüler besonders freuen. Denn ab der diesjährigen Rentrée werden zahlreiche Kurse an Musik- und Tanzschulen für Interessierte unter 18 Jahren kostenlos angeboten. Für die kostenpflichtig bleibenden Angebote, die etwa ein Drittel des Programms umfassen, wird die Höhe der Unterrichtskosten auf 100 Euro pro Jahr begrenzt. «Vorher kostete der Gruppenunterricht zwischen 30 und 240 Euro, Einzelstunden lagen bei bis zu 1000 Euro», erklärt Rudi De Bouw, Direktor der Musikschule Differdingen.

Ob so aber eine neue Generation von Musikern entstehen kann? Das jedenfalls verspricht sich das Bildungsministerium, weswegen es eine neue Werbekampagne über die Vorteile des Musikunterrichts gestartet hat. «Die endgültigen Anmelde-Zahlen für dieses Jahr haben wir noch nicht. Die Fristen für mehrere Kurse laufen noch. Es gab aber letztes Jahr 18.000 Schüler und die Tendenz ist steigend», betont Gilles Lacour, Leiter der Zentralverwaltung für den Musikunterricht. Zwischen den Musikschulen vor Ort, den regionalen und an den drei Konservatorien gibt es circa 30 Musikschulen. Ob die eine Welle neuer Schüler aufnehmen können?

Das kommt auf die Standorte an. Aber selbst bevor die Angebote kostenfrei wurden, hatten viele der Schulen lange Wartelisten. In Differdingen etwa umfasst die Liste in etwa 100 Personen. An der Uni wurde ein Bachelor-Studiengang in Musikvermittlung und -unterricht ins Leben gerufen, «um den Gemeinden bei der Einstellung zu unterstützen».

Musikunterricht wird ab diesem Schuljahr für Jugendliche kostenlos.

Musikunterricht wird ab diesem Schuljahr für Jugendliche kostenlos.

Vincent Lescaut

Deine Meinung

0 Kommentare