10'000 Läufer am Start – Der Luxemburg-Marathon ist ausgebucht
Publiziert

10'000 Läufer am StartDer Luxemburg-Marathon ist ausgebucht

LUXEMBURG – Alle Startplätze sind weg: Gut sechs Wochen vor dem «ING Night Marathon» haben sich 10‘000 Läufer angemeldet. Für mehr ist auf der Strecke kein Platz.

Am 8. Juni werden 10‘000 Läufer beim ING Night Marathon an den Start gehen. Damit ist das Sportevent in den Straßen Luxemburgs bereits sechs Wochen vorher ausgebucht, wie Organisator Erich François am Donnerstag mitteilt.

Auch für Spätentschlossene ist die Frist nun abgelaufen. Damit ist der Marathon zum achten Mal in Folge lange vorher ausgebucht. Etwa 1'500 Starter gehen auf der Marathon-Distanz an den Start, 7'000 laufen den halben Marathon. Zudem starten gut 500 Vierer-Teams.

Bald 12'000 Startplätze?

Doch mehr Läufer haben derzeit keinen Platz auf der Strecke, erklärt François: «Zurzeit können wir leider nicht mehr als 10'000 Läufer zum Marathon zulassen. Die Ziellinie auf dem Kirchberg ist zu eng um mehr Teilnehmer zu empfangen. Ihre Länge beträgt aktuell vier Meter, dafür muss man sie auf sechs Meter verlängern.»

Im vergangenen Jahr mussten die Marathonorganisatoren rund 1'000 Bewerbern die Teilnahme am Lauf absagen, weil die maximale Teilnehmerzahl bereits erreicht worden war. In den kommenden Jahren könnte die Läuferzahl auf 12‘000 ausgeweitet werden. Doch dafür muss der Ablauf völlig überarbeitet werden: «Wir müssen vor allem die Laufstrecke ändern, um Überlappungen zu vermeiden», so François.

(sb/MC/L'essentiel Online)

Wie schlagen sich die 12 Kandidaten von «L'essentiel» auf dem Weg zum Marathon?

Hartes Training, schwankende Motivation, Probleme mit gesunder Ernährung?

Wie sich die zwölf Kandidaten von «L'essentiel» bei ihrer Vorbereitung auf den ING Nachtmarathon am 8. Juni schlagen, erfahren Sie in den Kandidaten-Blogs, in Videos und Bildern auf Französisch.

Deine Meinung