Luxemburger Kinderfilm – Der Mythos von Melusina und die Schatzritter
Publiziert

Luxemburger KinderfilmDer Mythos von Melusina und die Schatzritter

MÜLLERTHAL - An diesem Mittwoch müssen Autofahrer mit einigen Verkehrsbehinderungen im Müllerthal rechnen: Zurzeit wird dort der erste Luxemburger Kinderfilm gedreht.

Die vier Hauptdarsteller mit der deutschen Schauspielerin Alexandra Neldel in der Abenddämmerung am Lagerfeuer im Wald.

Die vier Hauptdarsteller mit der deutschen Schauspielerin Alexandra Neldel in der Abenddämmerung am Lagerfeuer im Wald.

Am Mittwoch kann man auf den Straßen der Luxemburger Kleinen Schweiz Schatzrittern und einer Meerjungfrau begegnen. Die Produktionsfirma Lucil Film dreht zurzeit im Müllerthal ihren ersten luxemburgischen Kinderfilm «D'Schatzritter an d'Geheimnis vum Melusina».

Der Filmdreh hat am 18. Juli begonnen und dauert insgesamt fünf Wochen. Zuerst hat das Film-Team in Orscholz im Saarland gedreht. Weitere Drehorte sind die Kasematten und die Kathedrale in Luxemburg-Stadt. «Am meisten haben die Kinder Spaβ beim Dreh auf der Burg von Branebuerg», kommentiert der luxemburgische Produzent Bernard Michaux. Der Film basiere auf dem Mythos von Melusina. Zugleich inspiriere er sich auch an Harry Potter, so Michaux weiter. «Die Geschichte ist spannend, gefährlich, fantastisch. Wichtige Aspekte sind daneben die luxemburgische Kultur und die Legende über Melusina.»

Vier Kinder wurden für die Hauptrollen ausgewählt

Die vier Hauptdarsteller sind zwischen zehn und zwölf Jahre alt. «Manche Dinge fallen ihnen leichter, andere schwerer als mit Erwachsenen», berichtet der Produzent. «Aber es ist eine Bereicherung für uns alle.»

Die Schatzritter in der Hauptrolle sind Anton Glas, Lana Welter, Thierry Koob und Tun Schon. Alle haben bereits Schauspielerfahrung, meistens im Bereich Theater. Luc Friet hat die Rolle des Vaters und Alexandra Neldel, die unter anderem durch «Verliebt in Berlin» bekannt geworden ist, spielt die Meerjungfrau Melusina.

Nora Weis/L'essentiel Online

«D'Schatzritter an d'Geheimnis vum Melusina» kommt im Sommer 2012 in die Luxemburger Kinos. Der Film wird in luxemburgischer und deutscher Fassung präsentiert.

Wie kam es zu diesem Film?

2007 hat Bernard Michaux an einem vom Luxemburger Filmfonds ausgeschriebenen Wettbewerb teilgenommen und seine Filmstory vorgestellt. Er hat den Wettbewerb gewonnen und die Story mit deutschen Koproduktionspartnern weiter ausgearbeitet. Auβerdem gab es noch ein Casting, an dem im Winter 2010 mehr als 700 Kinder teilgenommen haben. Nach vier Jahren Vorbereitungszeit konnte nun mit dem Filmdreh begonnen werden.

Deine Meinung