Spendenaktion – Der Téléthon ist wichtig im Kampf gegen Krankheiten

Publiziert

SpendenaktionDer Téléthon ist wichtig im Kampf gegen Krankheiten

LUXEMBURG – Der Téléthon sammelt Spenden für die Erforschung seltener Krankheiten. Bis März 2020 finden im ganzen Land Spendenaktionen statt.

Der Téléthon bleibe nach wie vor unumgänglich, so AFM-Nationalkoordinator Jean-Paul Collin und AFM-Verwaltungsdirektor Bruno Desbuleux.

Der Téléthon bleibe nach wie vor unumgänglich, so AFM-Nationalkoordinator Jean-Paul Collin und AFM-Verwaltungsdirektor Bruno Desbuleux.

L'essentiel

Der Téléthon ist eine der wichtigsten Einnahmequellen für die AFM-Téléthon-Stiftung. In Luxemburg findet die Spendenaktion zugunsten von Menschen mit seltenen und neuromuskulären Erkrankungen von November bis März statt.«80,9 Prozent der Ausgaben der Stiftung gehen an die Entwicklung von Behandlungsansätzen und der Unterstützung von Patienten» erklärt Bruno Desbuleux, Verwaltungsdirektor der AFM (Association Française contre les Myopathies), am Freitag auf einer Pressekonferenz.

Im vergangenen Jahr hat der Téléthon in Luxemburg einen Betrag von 130.000 Euro erbracht, im Vorjahr waren es noch 200.000 Euro. Obwohl das Spendenaufkommen im Jahr 2018 einen Tiefpunkt erreicht hat, ist AFM-Nationalkoordinator Jean-Paul Collin zuversichtlich, dass in diesem Jahr die Zahlen viel besser sein werden. «Das Geld fließt dorthin, wo es am meisten benötigt wird. Die Spendenaktion ist eine lebenswichtige Maßnahme», sagte Desbuleux. Der Téléthon und die finanzierte Forschung sind der Schlüssel, «gewisse Krankheiten zu besiegen».

Veranstaltungen von November bis März

Der diesjährige Höhepunkt der Téléthon-Aktion findet sowohl in Frankreich als auch im Großherzogtum am Wochenende vom 6. und 7. Dezember statt – unter anderem mit der Ausstrahlung von Sonderfernsehsendungen. Die Initiative wird offiziell am 6. Dezember, um 20 Uhr gestartet – mit einem Konzert zugunsten des Téléthons im Musikkonservatorium der Stadt Luxemburg. Danach finden im ganzen Land zahlreiche Solidaritätsveranstaltungen statt.

Der Téléthon im Großherzogtum dauert vom 10. November bis in den März 2020, es werden zahlreiche unterschiedliche Aktionen stattfinden. So können zum Beispiel Fußballfans am 13. und 14 Dezember in Mamer an einem 30-stündigen Fußball-Turnier teilnehmen. Am 26. März 2020 hält Alexandre Mejat, der bei der AFM für internationale Angelegenheiten zuständig ist, am Rande eines Showabends in Dommeldingen einen Vortrag.

In Luxemburg wird die Zahl der Menschen, die von einer seltenen Krankheit betroffen sind, auf 30.000 geschätzt.

(Nicolas Chauty/L'essentiel)

Deine Meinung