In Luxemburg – Der Traum vom Cover-Girl könnte wahr werden

Publiziert

In LuxemburgDer Traum vom Cover-Girl könnte wahr werden

FOETZ – Cynthia Sersens Körper ist zu 70 Prozent tätowiert. Im Covergirl-Casting des weltbekannten Magazins «Inked» schneidet die 32-Jährige gut ab.

Cynthia Sersen ist ein großer Tattoo-Fan. Ihren ersten Körperschmuck bekam sie im Alter von 19, als sie sich den Namen ihrer neugeborenen Tochter in den Nacken stechen ließ. Sehen kann man ihn jedoch nur, wenn sie die Haare hoch steckt. «Damals setzte ich noch auf Diskretion. Heute bin ich weit davon entfernt», sagt die 32-jährige Französin, die in Luxemburg arbeitet.

Mittlerweile ist ihr Körper «zu 70 bis 75 Prozent» mit Tattoos bedeckt. «Ich habe noch Platz auf meinem Rücken und auf den Beinen», erzählt sie. Die meisten Tattoos sind innerhalb von drei Jahren entstanden. Diese dienten als eine Art Therapie, um manche Erlebnisse zu verarbeiten. «Bei jedem großen Anlass in meinem Leben ließ ich mich stechen», sagt Sersen. Daher sind auch viele verschiedenen Stile an ihr zu bewundern. Auf der Brust trägt sie die Gesichter von Disney-Prinzessinnen, auf den Fingern steht das Geburtsjahr ihrer Mutter. Außerdem hat sie zahlreiche Tattoos von künstlerischen Motiven, unter anderem das Jimi Hendrix-Porträt von Eliot Kohek.

Internationales Casting

Sersen ist vollkommen in die Tattoo-Welt eingetaucht und hat sogar mit einer Ausbildung als Tätowiererin im Studio DreamInk in Foetz angefangen. So langsam beginnt sie, sich in der Szene einen Namen zu machen. Als nächste Etappe stehen internationalen Tattoomessen auf dem Programm.

«Ich dachte immer, dass ich nicht genug Tattoos dafür hätte. Aber dann habe ich mir gedacht, ‹wieso nicht probieren?›», sagt die Tänzerin. Auf die insgesamt 70 Bewerbungen, die sie geschickt hat, kamen drei positiven Antworten zurück. Nun wird sie an internationalen Treffen in Italien, den Niederlanden und eventuell auch in Taiwan und Kanada teilnehmen. «Es zahlt sich aus und ich habe den Eindruck, dass sich die Arbeit an mir letzten Endes gelohnt hat», sagt Sersen.

Ihr großer Traum ist, als Cover-Girl in Inked zu erscheinen. «Ich träumte bereits von diesem Magazin, als ich noch gar keine Tattoos hatte und mir gar nicht vorstellen konnte, eins stechen zu lassen», sagt die Französin. Da das weltberühmte Magazin rund um Tattoos ein globales Casting organisiert, nutzte Sersen diese Gelegenheit, um sich zu bewerben. «Am Anfang waren es etwa 30 Gruppen mit 50 bis 60 Kandidatinnen. Nun sind es schon 10.000 weltweit», verrät Sersen. An diesem Dienstag endet die erste der insgesamt acht Bewerbungsphasen. Die Lieblingskandidatin wird vom Publikum ausgewählt. Im Moment ist Sersen die erste in ihrer Gruppe. So langsam nimmt der Traum also Formen an. Das Preisgeld beträgt 100.000 Dollar. Das dürfte ausreichen, um sich ein paar weitere Tattoos stechen zu lassen. Sersens Ziel ist nämlich, 95 Prozent ihres Körpers zu bedecken.

(Jérôme Wiss/L'essentiel)

Nehmen Sie teil für einen guten Zweck

Um für Cynthia zu stimmen, gehen Sie auf die Webseite des Castings. Jeder Teilnehmer darf einmal täglich kostenlos abstimmen. Danach ist es möglich, für die Abstimmung zu zahlen (ein Dollar pro Stimme). Das gesammelte Geld wird an Wohltätigkeitsorganisationen gespendet.

Deine Meinung