Luxemburg – Der Uhu aus dem Grund kommt wieder zu Kräften
Publiziert

LuxemburgDer Uhu aus dem Grund kommt wieder zu Kräften

DÜDELINGEN – Der am Montag im Grund in der Hauptstadt gefundene Raubvogel ist seit Mittwoch in der Düdelinger Tierauffangstation und erholt sich.

In seiner Voliere sammelt der Uhu seine Kräfte, bevor er in einigen Tagen freigelassen wird.

In seiner Voliere sammelt der Uhu seine Kräfte, bevor er in einigen Tagen freigelassen wird.

L'essentiel

«Es geht ihm immer besser. Wir können ihn bald wieder in die Freiheit entlassen», sagt Léna Da De Baets. Die Tierärztin aus der Düdelinger Tierauffangstation versorgt den Uhu, der am Dienstag im Grund in Luxemburg-Stadt gefunden worden war.

Bei Untersuchungen in der Auffangstation stellte sich heraus, dass das Tier sich eine Verletzung am Kopf zugezogen hatte. Entdeckt hatten den nächtlichen Jäger Mitarbeiter des Nationalen Museums für Naturgeschichte (MNHN), als er am hellichten Tag bewegungsunfähig eine Gasse blockierte. «Unter normalen Umständen ergreift ein Uhu die Flucht, sobald sich ein Mensch nähert. Daher habe ich sofort angenommen, dass es ihm nicht gut geht», erklärt die Tierärztin.

In diesem Jahr hat das Wildtierzentrum in Düdelingen zehn Uhus aufgenommen. Das Zentrum beherbergt derzeit etwa 150 Wildtiere, hauptsächlich Vögel sowie kleine und große Waldsäugetiere. Jedes Jahr werden dort fast 4000 Tiere aufgenommen und versorgt.

(Yannis Bouaraba/L'essentiel)

Deine Meinung