Hol die Pinzette raus! – Der umstrittenste Beauty-Trend feiert sein Comeback
Publiziert

Hol die Pinzette raus!Der umstrittenste Beauty-Trend feiert sein Comeback

Beauty-Trends kommen und gehen – doch, dass dieser wieder aus der Versenkung auftaucht, hat wohl niemand gedacht: spindeldürre Augenbrauen.

In den 90er- und frühen 2000er-Jahren gehörten viele Dinge zusammen, die wir uns heute kaum noch vorstellen können. Hoch sitzende Tangas und tief sitzende Jeans. Röcke und Hosen. J.Lo und P. Diddy. Und – heute Erzfeinde, die sich nur in Ausnahmefällen über den Weg laufen – Augenbrauen und Pinzetten. Aber was sollen wir sagen: Das Duo des Grauens ist wieder zurück!

Bella Hadid zum Beispiel ist schon lange Fan von minimalen Brauen.

Das Model Jazzelle Zanaughtti treibt es noch einen Schritt weiter und rasiert seine Brauen jeweils ab, bevor es ein Paar Neue aufmalt.

Heißt einmal weg für immer?

Die Kombination die damals so gefeiert wurde und in nadel-schmalen Brauen gipfelte, die aussahen, wie mit einem dünnen Stift aufgemalt (zugegeben, in vielen Fällen waren sie das auch), kostete einige mehr als nur den persönlichen Stil. Einmal weggezupft war es nämlich gar nicht so einfach, die Brauen wieder zu etwas Wachstum zu ermutigen. Das jahrelange Herausreißen hatte es ihnen ausgetrieben und machte dem Cara-Delevingne-Look einen Strich durch die Rechnung. Und nun soll das Alles wieder losgehen?

FKA Twigs setzte während eines Shootings auf dünne Brauen, ist aber mittlerweile wieder eher buschig unterwegs.

Die englische Singer-Songwriterin Baebadoobee steht ebenfalls auf eher schmale Brauen.

Der Look als Statement

So sieht es zumindest aus, wenn man die Augen in Richtung der Welt der Celebrities richtet. Immer mehr Promis zeigten sich in den vergangenen Wochen mit minimalen Brauen auf Instagram.

Barbie Ferreira ist für ihre breiten, vollen Brauen bekannt, wechselte aber kürzlich erst für die Met Gala und dann für ein Shooting auf die schmale Seite.

Und er scheint vorerst nicht abzureißen. Schließlich ist der Look ein Statement, das jede Menge Publicity bringt – und nicht mehr braucht, als ein wenig Mut und Geduld mit der Pinzette.

(L'essentiel/Malin Mueller)

Deine Meinung