Verkehr in Luxemburg – Der Vëlosummer soll fortgesetzt werden
Publiziert

Verkehr in LuxemburgDer Vëlosummer soll fortgesetzt werden

LUXEMBURG – Die in diesem Jahr gestartete Initiative für den Radverkehr soll auf gewisse Weise fortgesetzt werden, informiert der Minister für Mobilität.

Die Regierung will den Fahrradverkehr fördern.

Die Regierung will den Fahrradverkehr fördern.

Editpress

Das Radfahren nimmt im täglichen Verkehr immer mehr Raum ein. Ein Trend, den die Regierung unterstützen will. «Die Vëlosummer-Initiative soll fortgesetzt werden», offenbarte Mobilitätsminister François Bausch (Déi Gréng) am Mittwoch in seiner Antwort auf eine parlamentarische Frage der Abgeordneten Carlo Back und Chantal Gary (Déi Gréng). Für den Vëlosummer wurden bestimmte Straßenabschnitte für Fahrräder, Busse und Anwohner reserviert.

Die Resonanz auf diese Initiative sei «insgesamt positiv» gewesen, hieß es seitens des Ministers. Er wies allerdings darauf hin, dass «die Sperrung der Straßen für den motorisierten Verkehr nicht das eigentliche Ziel» sei. Was er wolle, sei die Entwicklung des täglichen Radverkehrs durch neue Infrastrukturen: «Die Ausbreitung des nationalen Radverkehrsnetzes muss weiterhin vorangetrieben werden». Derzeit gibt es im Großherzogtum rund 600 Kilometer Radwege, 17 Kilometer werden gerade gebaut, weitere 433 sind in Planung oder werden ausgearbeitet.

(jg/L'essentiel)

Deine Meinung