Aniston und Jolie – Der Zickenkrieg hat ein Ende

Publiziert

Aniston und JolieDer Zickenkrieg hat ein Ende

Perez Hilton und Jennifer Aniston sind sich zufälligerweise über den Weg gelaufen. Dabei hat die Hollywood-Schauspielerin dem Promi-Blogger von ihrer Versöhnung mit Angelina Jolie erzählt.

Sechs Jahre ist es nun her, dass sich das ehemalige Traumpaar Jennifer Aniston und Brad Pitt nach fünf Jahren Ehe trennten. Dass Schauspielerin Angelina Jolie für die Trennung der beiden verantwortlich sei, wurde von beiden Seiten vehement bestritten. Obwohl Jolie in einem Interview gestand, dass sie sich schon während den Dreharbeiten zu «Mr. and Mrs. Smith» in Pitt verliebte, als dieser noch mit Aniston verheiratet war.

Zwischen den ehemaligen Konkurrentinnen Aniston und Jolie herrschte seitdem eisernes Schweigen. Nun sollen sich die beiden wieder vertragen. Das hat Promi-Blogger Perez Hilton dem Klatschmagazin «Life & Style» verraten haben.

«Leute wollen mich schwanger und verheiratet sehen»

Der hat nach eigenen Aussagen Jennifer Aniston in einem Parkhaus angetroffen, worauf die ehemalige «Friends»-Darstellerin ihm ihr Herz ausgeschüttet habe. «Die Sache ist lange her. Wir haben uns weiterentwickelt und «wir sind alle erwachsene Menschen», soll Aniston hinsichtlich Jolie gesagt haben. Zudem pflegt Aniston immer noch Kontakt zu Pitt.

Im neusten Interview mit Jennifer Aniston im US-Magazin «People» beklagt sich die Hollywood-Schauspielerin darüber, dass alle glauben, dass sie unglücklich sei und «dass die Leute mich am liebsten barfuß in der Küche, schwanger und verheiratet sehen würden. Ich sage nur: Beruhigt euch alle. Es wird schon irgendwann einmal so sein!», versichert die 42-Jährige.

mor/L'essentiel Online/20min.ch

Deine Meinung