In der EU – Deutsch gehört zu häufigsten Fremdsprachen

Publiziert

In der EUDeutsch gehört zu häufigsten Fremdsprachen

LUXEMBURG - In vielen Ländern der EU lernen Grundschüler Deutsch als Fremdsprache – Luxemburg erreicht hier einen Spitzenwert. Aufholbedarf gibt es aber beim Englischen.

Im Vergleich zu anderen EU-Ländern lernen in Luxemburg weniger Sekundarschüler Englisch.

Im Vergleich zu anderen EU-Ländern lernen in Luxemburg weniger Sekundarschüler Englisch.

Im Jahr 2014 lernten 84 Prozent der Grundschüler in Europa eine Fremdsprache, fünf Prozent sogar zwei. Das geht aus Zahlen hervor, die die Statistikbehörde Eurostat am Freitag veröffentlichte. In Luxemburg lernen 83,5 Prozent der Schüler im Alter zwischen sechs und zwölf Jahren zwei Fremdsprachen – ein Wert, der in der EU unerreicht ist.

Die im dreisprachigen Großherzogtum am häufigsten gelehrte Fremdsprache ist Deutsch (100 Prozent), gefolgt von Französisch (83,5 Prozent). Insgesamt ist Deutsch in acht Mitgliedsstaaten die von Grundschülern am zweithäufigsten erlernte Sprache. Besonders Kinder in Ungarn und Kroatien kommen früh mit der deutschen Sprache in Berührung. Bezogen auf die gesamte EU ist Englisch (79,4) die am meisten unterrichtete Fremdsprache, weit vor Französisch (3,7 Prozent). Französisch ist beispielsweise in Griechenland (16,1 Prozent), Rumänien (13,2 Prozent) und Spanien (5,3 Prozent) zweithäufigste Fremdsprache in den Grundschulen.

Englisch hat anderen Stellenwert in Luxemburg

Die besondere Sprachensituation in Luxemburg zeigt sich im Sekundarbereich I, also in den ersten drei Jahren des Lyzeums: Zwar lernen alle Schüler der 5e, 6e, 7e, 8e und 9e Deutsch und Französisch, allerdings nehmen nur 54 Prozent an einem Englisch-Kurs teil (EU: 97,3 Prozent). Das hat damit zu tun, dass es in der 7e überhaupt keinen Englisch-Unterricht gibt. Ein Umstand, der auch das Jugendparlament kürzlich beschäftigte. Deren Vertreter beklagen, dass die international am häufigsten verwendete Sprache in den Luxemburger Schulen zu kurz komme. Zudem hätten viele Schüler Probleme beim tadellosen Beherrschen von Luxemburgisch.

Im Sekundarbereich I ist Französisch in der EU nach Englisch die zweithäufigste Fremdsprache (33,7 Prozent). Dahinter folgen Deutsch (23,1 Prozent), Spanisch (13,1 Prozent), Russisch (2,7 Prozent) und Italienisch (1,1 Prozent).

(jt/MC/L'essentiel)

Deine Meinung