Entscheid gefallen – Deutschland verlängert den Lockdown bis am 18. April

Publiziert

Entscheid gefallenDeutschland verlängert den Lockdown bis am 18. April

Deutschland soll bis zum 18. April im Lockdown bleiben. Drastischere Maßnahmen wollen die Verantwortlichen bisher aber nicht einführen.

Wie mehrere deutsche Medien berichten, haben sich die Regierung und die Vertreterinnen und Vertreter der Bundesländer darauf geeinigt, dass das Land vier weitere Wochen im Lockdown bleibt – und zwar bis am 18. April. Noch keine Einigung gab es vorab in der Frage, ob in Regionen mit besonders vielen Infektionen eine nächtliche Ausgangssperre verhängt werden soll. Strittig war auch der Vorschlag, die Kontaktbeschränkungen über Ostern für Verwandtschaftsbesuche zu lockern.

Das Kanzleramt hält größere Lockerungen der Einschränkungen derzeit für nicht vertretbar. Gegenwärtig gebe es «wieder ein starkes Infektionsgeschehen und eine exponentielle Dynamik», hieß es in der Beschlussvorlage, die vor dem Treffen veröffentlicht wurde. «Das bedeutet, dass ohne deutlich einschränkende Maßnahmen die Zahl der Neuinfektionen so schnell steigen würde, dass bereits im April eine Überlastung des Gesundheitswesens wahrscheinlich ist.»

(L'essentiel/ore)

Deine Meinung