Finanzkrise – Dexia bekommt feste Bankgarantie
Publiziert

FinanzkriseDexia bekommt feste Bankgarantie

BRÜSSEL – Die Geberstaaten haben sich auf eine endgültige Garantie für die Dexia geeinigt. Der Umbau der Gruppe ist damit längerfristig gesichert.

Die Dexia soll umgebaut werden. Nur mit Garantien von Frankreich, Belgien und Luxemburg wird das Institut derzeit über Wasser gehalten.

Die Dexia soll umgebaut werden. Nur mit Garantien von Frankreich, Belgien und Luxemburg wird das Institut derzeit über Wasser gehalten.

DPA

Frankreich, Belgien und Luxemburg haben sich am Donnerstag auf eine endgültige Garantie für die im Umbau befindliche Dexia AG geeinigt. Die Garantie tritt sofort in Karft und ersetzt die provisorische Garantie vom vergangenen 31. Dezember.

Der abgesicherte Höchstbetrag liegt unverändert bei 85 Milliarden Euro, einschließlich der 2011 gewährten Garantie von 53,6 Milliarden Euro. Belgien trägt mit 51,41 Prozent des Kapitals die Hauptlast, Frankreich schultert 45,59 Prozent und Luxemburg verpflichtet sich in Höhe von drei Prozent, was konkret 2,55 Milliarden Euro ausmacht. Die Garantie in Form von Krediten und Wertpapieren läuft bis einschließlich 2021.

(L'essentiel Online)

Deine Meinung