Mbappé, Messi und Neymar – Dicke Luft im Star-Ensemble von Paris Saint-Germain

Publiziert

Mbappé, Messi und NeymarDicke Luft im Star-Ensemble von Paris Saint-Germain

Messi, Mbappé und Neymar! Eigentlich ein Traumsturm. Doch schon zu Beginn der Saison gibt es die ersten Reibereien im Starensemble von Paris Saint-Germain.

Neymar, Mbappe, Messi: erste Misstöne trotz acht Ligasiegen in Folge

Neymar, Mbappe, Messi: erste Misstöne trotz acht Ligasiegen in Folge

Imago

Acht Spiele, acht Siege! Die Star-Truppe von Paris Saint-Germain ist perfekt in die französische Ligue 1 gestartet. Bis jetzt blieb man ohne Punktverlust, am Samstag gab es gegen Montpellier einen 2:0-Sieg. Nicht die Superstars, sondern Idrissa Gueye und Julian Draxler im Finish schossen die Tore.

Trotzdem gibt es richtig Ärger bei PSG: Kylian Mbappe wurde in der in der 88. Minute ausgewechselt, er blieb im dritten Ligaspiel in Folge ohne einen Treffer.

Erste Misstöne unter den Paris-Stars

Die Schuld für seine Tor-Flaute sucht der französische Nationalspieler bei seinen Mitspielern. Fündig wurde er bei Neymar. In der 60. Minute hatte Paris eine Riesenchance. Mbappé stand allein vorm Tor, doch Neymar übersah ihn offenbar. Nach seiner Auswechslung ließ der Franzose seinem Frust freien Lauf. TV-Kameras enthüllten, wie er über Neymar schimpfte: «Er spielt einfach nicht zu mir ab.»

Seit der Ankunft des argentinischen Superstars Lionel Messi, der aktuell verletzt ist, soll die Beziehung zwischen Mbappe und Neymar richtig abgekühlt sein. «Sie treten sich auf die Füße», schreibt etwa die Sportzeitung «L'Equipe».

Im Sommer wollte Mbappe den französischen Hauptstadt-Klub Richtung Real Madrid verlassen. Ein Wechsel zerschlug sich, ist aber nicht vom Tisch. Eine Vertragsverlängerung bei PSG lehnte Mbappe bislang ab.

(L'essentiel/mh)

Deine Meinung