Zeitfahr-Meisterschaft – Didier holt sich den Landestitel im Zeitfahren
Publiziert

Zeitfahr-MeisterschaftDidier holt sich den Landestitel im Zeitfahren

LUXEMBURG - Radprofi Laurent Didier hängt Bob Jungels im Zeitfahren überraschend ab. Für den Dippacher ist der Sieg auch eine persönliche Genugtuung.

Laurent Didier feiert einen überraschenden Erfolg bei den Staatsmeisterschaften im Zeitfahren.

Laurent Didier feiert einen überraschenden Erfolg bei den Staatsmeisterschaften im Zeitfahren.

Editpress

Der Luxemburger Radprofi Laurent Didier hat am Donnerstag zum ersten Mal die nationalen Zeitfahrmeisterschaften gewonnen. Nach 21 Kilometern überquerte der Trek-Factory-Fahrer mit einer Zeit von 27:31 min. fünf Sekunden vor dem Vorjahressieger Bob Jungels die Ziellinie. Dritter wurde Ben Gastauer (Agr).

Nach der Ausbootung aus dem Trek-Team für die Tour de France war der Sieg für Didier auch eine persönliche Genugtuung. «Ich hätte nicht gedacht, dass ich Jungels schlagen kann. Es war eine ziemlich schwierige Strecke. Aber ich bin seit der Tour de Suisse wirklich gut in Form», sagte der Dippacher. Der 21-jährige Jungels konnte hingegen seine Enttäuschung nicht verbergen: «Ich habe schon nach der ersten Runde gewusst, dass es nicht mein Tag wird. Aber Laurent verdient den Sieg und ich freue mich sehr für ihn.»

Am Sonntag steigen auch die Schleck-Brüder ins Rennen um die nationalen Radsport-Meisterschaften ein.

(L'essentiel)

Deine Meinung