App machts möglich – Die Apple Watch gibt's schon virtuell

Publiziert

App machts möglichDie Apple Watch gibt's schon virtuell

Am 24. April kommt die Apple Watch offiziell in den Handel. Wer sie vorher bereits anprobieren will, kann das tun – aber nur mit einem Android-Handy.

Ab Ende kommender Woche wird die Apple Watch in den Stores ausgestellt. Offiziell kaufen kann man Apples erste Datenuhr ab dem 24. April. Wer mit dem Gedanken spielt, sich eine der bunten Uhren zuzulegen, kann diese nun vorab virtuell ans eigene Handgelenk schnallen. Möglich macht das eine Augmented-Reality-App namens ARWatch der belgischen Software-Schmiede Underside. Die kostenlose App gibt es im Google Play Store.

Damit die Uhr virtuell am eigenen Handgelenk erscheint, muss man vorab noch diese PDF-Datei ausdrucken, zurechtschneiden und den Platzhalter aufs Handgelenk kleben. Durch die Linse der Kamera am Handy kann man dann die Uhr virtuell am eigenen Arm aus diversen Winkeln betrachten. Auszuprobieren gibt es sowohl die 38- als auch die 42-mm-Version sowie diverse Armbänder, deren Farbe mit einem Klick aufs Smartphone-Display verändert werden kann. Die App, die zuerst auch für iOS verfügbar war, gibt es derzeit nur noch für Android. Apple hat die Installation gesperrt. (L'essentiel/tob)

Deine Meinung