Luxemburg – Die Armee rüstet sich für die Testkampagne
Publiziert

LuxemburgDie Armee rüstet sich für die Testkampagne

LUXEMBURG – In fünf Testzentren wird die luxemburgische Armee die Arbeitnehmer testen, die bereits einfach geimpft sind und auf ihre zweite Dosis warten.

Die Testzentren werden von der luxemburgischen Armee betrieben.

Die Testzentren werden von der luxemburgischen Armee betrieben.

Hand-Out: Lëtzebuerger Arméi

Die Armee rüstet sich für die angehende Testkampagne im Großherzogtum: Hierfür werden fünf Testzentren im Land errichtet, um Arbeitnehmern mit einer ersten Impfdosis kostenfreie und zertifizierte Tests anzubieten, wenn ab 15. Januar der Covid-Check am Arbeitsplatz eingeführt wird, wie das Verteidigungsministerium am Mittwoch mitteilt.

Unter www.covidtesting.lu können Arbeitnehmer, die auf ihre zweite Impfdosis warten demnach ab 14. Januar einen Termin vereinbaren. Mehr als 200 Angehörige der Armee sind demnach pro Woche für diese Kampagne in den fünf Testzentren im Einsatz: Auf dem Parkplatz der Luxexpo-Süd in Luxemburg-Kirchberg, im P&R Sud in Howald, auf dem Parkplatz in der Nähe des Raemerich-Kreisels, im Industriegebiet Zano in Fridhaff sowie in der Nähe des Kulturzentrums in Junglinster.

Seit dem 16. Dezember erhält jeder Erstgeimpfte 20 Codes. Mit diesen können laut Ministerium bis 28. Februar 20 Termine für kostenlose zertifizierte Antigen-Selbsttests vereinbart werden, bis die Betroffenen ein vollständiges Impfschema haben. Mitzubringen sind sowohl die Terminbestätigung sowie ein Ausweis.

(jg/L'essentiel)

Öffnungszeiten der Testzentren

Die Testzentren werden zwischen dem 15. Januar und dem 28. Februar jeden Tag geöffnet sein. Von Montag bis Donnerstag jeweils von 6 bis 20 Uhr. Freitags von 6 bis 13 Uhr sowie von 16 bis 20 Uhr. An den Samstagen von 6 bis 10 Uhr und von 16 bis 20 Uhr sowie an den Sonntagen von 6 bis 10 Uhr und von 13 bis 20 Uhr.

Deine Meinung