Finanzplatz Luxemburg – Die Bank Lloyds TSB schließt ihre Pforten
Publiziert

Finanzplatz LuxemburgDie Bank Lloyds TSB schließt ihre Pforten

LUXEMBURG - Das Finanzinstitut macht in Luxemburg dicht: Rund die Hälfte der 30 Mitarbeiter können zum neuen Eigentümer, der Banque de Luxembourg, wechseln.

Rund die Hälfte der Angestellten finden bei der Banque de Luxembourg einen neuen Job.

Rund die Hälfte der Angestellten finden bei der Banque de Luxembourg einen neuen Job.

Die britische Bank Lloyds TSB schließt ihre Filiale in Luxemburg. Nach Angaben der Gewerkschaften Aleba, OBGL und LCGB wurden die 30 Mitarbeiter darüber am vergangenen Freitag informiert. Das Privatkundengeschäft wird an eine andere Bank verkauft. Zwölf bis 15 Angestellte können daher zum neuen Eigentümer, der Banque de Luxembourg, wechseln. Für die Mitarbeiter, auf die die Arbeitslosigkeit wartet, soll ein Sozialplan ausgearbeitet werden.

Bereits 2010 hatte Lloyds TSB das Fondsgeschäft an State Street Bank Luxembourg verkauft. Zehn Mitarbeiter konnten ihren Arbeitsplatz damals wechseln. Das Finanzinstitut ist seit 1988 im Großherzogtum ansässig.

Die Banque de Luxembourg hatte am Freitag angekündigt, die Kunden - meist Wohlhabende - von Lloyds TSB zu übernehmen. «Das externe Wachstum ist eines der Mittel, mit denen wir unsere Entwicklung weiterverfolgen möchten», sagte Luc Rodesch, Mitglied des Direktionskomitees der Banque de Luxembourg.

(L'essentiel Online)

Deine Meinung