Stärke 6,4 – Die Erde bebt in Argentinien und Chile

Publiziert

Stärke 6,4Die Erde bebt in Argentinien und Chile

Im Nordwesten Argentiniens hat die Erde mit einer Stärke von 6,4 gebebt. Auf Leser-Fotos sind Risse in den Straßen zu sehen.

Ein Erdbeben der Stärke 6,4 hat den Nordwesten Argentiniens in der Nähe zur Grenze mit Chile erschüttert. Es habe in 20 Kilometern Tiefe gelegen, meldete die US-Erdbebenwarte USGS am späten Montagabend. Das Beben war in beiden Ländern zu spüren. Vorerst gab es keine Berichte über Schäden und Verletzte. Etwa eine Stunde später meldete die USGS fast am gleichen Standort bei Pocito in Argentinien ein weiteres Beben der Stärke 5,3, dieses Mal in mehr als 17 Kilometern Tiefe.

In Chiles Hauptstadt Santiago waren Erschütterungen zu spüren, obwohl sie etwa sieben Autostunden von der Region des Bebens entfernt liegt. In Argentinien kam es Medienberichten zufolge rund um Pocito zu Stromausfällen. In Supermärkten seien einige Waren aus den Regalen gefallen.

(L'essentiel/DPA)

Deine Meinung